STAND

Die Polizei hat möglicherweise einen Mann gefasst, der für die Lackschäden an über 100 Autos im Stadtteil Hechtsheim verantwortlich ist.

Wie die Polizei mitteilt, war in der Nacht auf Dienstag einer Zeugin ein älterer Mann aufgefallen, der gerade ein Auto zerkratzte. Sie alarmierte schnell die Polizei. Die Beamten konnten den Mann noch festnehmen. Zudem entdeckten sie in der Nähe des Tatorts das mögliche Tatwerkzeug. Die Polizisten nahmen die Personalien des Verdächtigen auf. Der Tatverdächtige ist auf freiem Fuß. Ob er für alle 108 Lackschäden in Mainz Hechtsheim in Frage kommt, müssen die Ermittlungen klären.

Seit mehr als einer Woche wurden nachts immer wieder Autos im Mainzer Stadtteil Hechtsheim zerkratzt. Inzwischen sind es laut Polizei 108 Autos. Den Sachschaden schätzt die Polizei inzwischen auf mehr als 150.000 Euro. Die Autos wurden laut Ermittler immer an der von der Straße abgewandten Seite, über die gesamte Front mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.

STAND
AUTOR/IN