STAND

Er fühlte sich unbeobachtet, aber hatte nicht mit der Wildkamera gerechnet. Sie zeichnete zufällig den Mann dabei auf, wie er in Sponheim (Kreis Bad Kreuznach) eine Menge Abfall entsorgte - mitten im Wald.

Der Mann habe Grünschnitt, Scherben und Plastik im Wald abgeladen, berichtet Ortsbürgermeister Bernhard Haas. Er veröffentlichte das im Sponheimer Amtsblatt. "Die Aufnahmen der Wildkamera werden mir unmittelbar als Nachweis zugestellt", heißt es darin. Der Mann zeigte sich laut Haas daraufhin "reuig" und holte seinen Unrat wieder aus dem Wald - die Gemeinde verzichtete dafür auf eine Anzeige.

Immer wieder Müllsünder unterwegs

Kein Einzelfall: In den vergangenen beiden Monaten sei rund zehn Mal auf Sponheimer Gebiet illegal Hausmüll, Bauschutt und vor allem Grünschnitt abgeladen worden, sagt Bernhard Haas. Aber auch Grünschnitt im Wald sei ein Problem, weil sich dann Wildwuchs entwickele.

Der Fall wirkt nun offenbar abschreckend. Seither habe es keine wilde Müllablagerung mehr gegeben, so der Ortsbürgermeister.

Müll entsorgen unter Auflagen

Während des Höhepunkts der Corona-Pandemie gab es auch in der Stadt Bad Kreuznach viele illegale Müllablagerungen - weil die Wertstoffhöfe geschlossen waren. Jetzt sind sie wieder geöffnet - für alle, die einen Termin haben.

STAND
AUTOR/IN