Am Montagabend werden im Mainzer Hauptbahnhof Schüsse aus einer Schreckschusspistole zu hören sein. Die Schüsse werden für eine Messaktion der Deutschen Bahn abgefeuert. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Pistolenschüsse sollen Schallverhalten messen

Schüsse am Mainzer Hauptbahnhof: Lautsprecher werden getestet

STAND

Mithilfe von Schüssen aus einer Schreckschusspistole werden am Mainzer Hauptbahnhof am Montagabend die Lautsprecher getestet. Die Schüsse sind Teil einer Messaktion der Deutschen Bahn.

Wie die Bundespolizei mitteilt, wird ab 23 Uhr eine sogenannte Nachhallmessung durchgeführt. Mit einer Schreckschusspistole sollen dabei einzelne Knallgeräusche erzeugt und der Schall gemessen werden.

Ansagequalität der Lautsprecher soll verbessert werden

Nach Angaben der Deutschen Bahn dienen die Ergebnisse dazu, die Ansagequalität der Lautsprecher zu verbessern. Dadurch sollen die Durchsagen im Mainzer Hauptbahnhof zukünftig verständlicher werden.

Einige Bahnhofsbereiche werden abgesperrt

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn sperren während der Messung einige Bereiche im Erdgeschoss der Bahnhofsvorhalle und im Gleisüberbau für 30 bis 45 Minuten ab. Die Reisenden sollen per Lautsprecher darüber informiert werden, damit sie durch die Schüsse nicht beunruhigt werden. Der Zugverkehr werde dadurch nicht beeinträchtigt.

Mainz

Neue Technik im Test Sirenen-Probe in Mainz - Stadt wertet nun Daten aus

Die Mainz will künftig die Bevölkerung verstärkt mit Sirenen warnen. 54 funktionierende Sirenen gibt es im Stadtgebiet. Am Donnerstag wurden sie getestet.  mehr...

Mainz

Am Nachmittag wurde es laut In Mainz wurden die Sirenen getestet

Im Mainzer Stadtgebiet haben am Nachmittag die Sirenen geheult. Das Ganze war aber nur ein Test.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR