Ein Blick auf die Stadt Mainz, betracht von der Stefanskirche. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Teures Wohnen in der Landeshauptstadt

Mainz hat in Rheinland-Pfalz die höchsten Mieten

STAND

Mainz ist weiterhin die Stadt in Rheinland-Pfalz mit den höchsten Mietpreisen im Land. Das zeigt der aktuelle Preisspiegel des Immobilienverbands IVD.

Demnach müssen Mieter in Mainz im Schnitt 16 Euro pro Quadratmeter zahlen. Das sind vier Euro mehr als der Quadratmeterpreis in Trier. Trier ist laut Preisspiegel die zweitteuerste Stadt im Land.

Nach Angaben des IVD verteuerten sich auch Neubau-Eigentumswohnungen. Die teuersten fanden sich erwartungsgemäß in Mainz. Dort würden in den besten Lagen pro Quadratmeter mehr als 7.000 Euro gefordert und bezahlt.

Immobilien in Bad Kreuznach deutlich billiger

Beim Kauf eines durchschnittlichen Einfamilienhauses liegt Mainz mit 560.000 Euro ebenfalls im oberen Bereich. Allerdings müssen Käufer in der Nachbargemeinde Budenheim noch tiefer in die Tasche greifen.

Im Gegensatz dazu sind Häuser und Wohnungen in der Kurstadt Bad Kreuznach geradezu billig. Mit 250.000 Euro für ein Eigenheim liegt sie im Städtevergleich in Rheinhessen-Nahe auf dem letzten Platz.

Immobilienverband erwartet Endes des Preisbooms

Der Immobilienverband IVD geht wegen höherer Zinsen und gestiegener Materialkosten davon aus, dass Mieten und Kaufpreise bald wieder sinken - trotz der zum Teil deutlichen Anstiege in den vergangenen zwölf Monaten.

Rheinland-Pfalz

Immobilien-Preisspiegel 2022 Verband erwartet Ende des Preisbooms bei Häusern in RLP

Die Immobilienpreise in Rheinland-Pfalz sind auch in den vergangenen zwölf Monaten kräftig gestiegen. Doch jetzt ist laut Verband das Ende der Fahnenstange in Sicht.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Zu wenig bezahlbare Immobilien - Kommentar So krass: Wohnen in Mainz teurer als in Paris

Wohnen ist so teuer wie nie. Trotz niedriger Zinsen können sich Normalverdiener kaum noch Eigentum leisten. Ein Kommentar von Sarah Stein.  mehr...

Alzey

Zu hoch gebaut? Streit um Staffelgeschoss-Häuser in Alzeyer Neubaugebiet

In einem Neubaugebiet in Alzey soll eine Familie den fertigen Rohbau ihres Hauses zum Teil zurückbauen. Das hat die Kreisverwaltung angeordnet. Hintergrund ist ein Gerichtsurteil aus Mecklenburg-Vorpommern.  mehr...

Ingelheim

Lösung für Wohnraummangel? Ingelheim will „Tiny-Häuser“ aufstellen

Nicht nur in Ingelheim ist bezahlbarer Wohnraum knapp, aber dort gibt es jetzt eine Idee: sogenannte Tiny-Häuser. Für die Minihäuser sucht die Stadt jetzt Flächen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN