STAND

Der Verkehrsbetrieb Mainzer Mobilität setzt seit Donnerstag zusätzliche Busse ein, um Schüler zu transportieren. Wie das Unternehmen mitteilt, wird das durch eine finanzielle Förderung des Landes möglich. Die Fahrzeuge gehörten privaten Unternehmen. Teilweise kämen auch Reisebusse zum Einsatz. Diese seien mit einer Liniennummer, dem Ziel und einer Aufschrift versehen, dass die Busse im Auftrag der Mainzer Mobilität unterwegs seien. Seit mehr als zwei Monaten werden in Mainz bereits zusätzliche Busse eingesetzt, um während der Corona-Pandemie mehr Platz anzubieten. Die neuen zusätzlichen Busse sollen zunächst bis zu den Weihnachtsferien fahren.

STAND
AUTOR/IN