Vorfall am Mainzer Hauptbahnhof

Herrchen schlägt Hund - Zeugin alarmiert Polizei

STAND

Ein Mann schlägt und tritt seinen Hund im Zug auf dem Weg nach Mainz. Eine Frau bekommt das mit und informiert die Polizei. Jetzt ist "Butz" in Sicherheit - und sein Halter in Schwierigkeiten.

Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits Anfang Juni. Eine Zeugin hatte die Polizei darüber informiert, dass ein junger Mann mit seinem Hund im Zug unterwegs sei und das Tier mehrfach getreten und geschlagen habe. Weitere Reisende hatten das ebenfalls beobachtet.

Bei der anschließenden Kontrolle am Mainzer Hauptbahnhof stellte die Polizei fest, dass der Hundehalter schon mehrfach wegen Tierquälerei beim Veterinäramt gemeldet worden war. Daraufhin nahm die Polizei "Butz" in Gewahrsam.

Butz wurde von seinem Herrchen geschlagen. Die Bundespolizei hat ihn dem Tierheim Mainz übergeben. (Foto: Bundespolizei Kaiserslautern)
Butz wurde von seinem Herrchen geschlagen. Die Bundespolizei hat ihn dem Tierheim Mainz übergeben. Bundespolizei Kaiserslautern

Polizei verwöhnt Schäferhund mit Leckerlis

Die Polizisten hätten den Schäferhund vor Ort mit Wasser und Leckerlis verwöhnt, bis die Feuerwehr schließlich anrückte und "Butz" ins Tierheim Mainz brachte.

"Trotz der schmerzlichen Erfahrungen, baute der Hund rasch Vertrauen zu den eingesetzten Beamten und Beamtinnen auf, da er scheinbar merkte, dass ihm hier geholfen wird."

Herrchen darf keine Hunde mehr halten

Nach einer gutachterlichen Bewertung durch den Amtstierarzt wurde gegen den Hundehalter mittlerweile ein Tierhalte- und Betreuungsverbot für Hunde erlassen, so die Bundespolizei. Der 26-Jährige Mann aus Ulm müsse außerdem die gesamten Kosten für den Einsatz der Kreisverwaltung Mainz-Bingen tragen. Die Polizei Mainz prüft nach eigenen Angaben außerdem, ob er gegen das Tierschutzgesetzt verstoßen hat.

"Butz" hat bei den Beamten scheinbar bleibenden Eindruck hinterlassen: "Wir bedanken uns bei der aufmerksamen Zeugin für den Hinweis und hoffen das Butz schnellstmöglich ein neues und liebevolles Zuhause findet", heißt es am Ende der Mitteilung der Bundespolizei.

Worms

Tierschützer in Sorge Tierheime in Worms und Mainz: zu viele schwierige Hunde

Sie kennen keine Regeln, beißen, bellen und sind schwer vermittelbar: Immer mehr Hunde mit Verhaltensstörungen landen in Tierheimen. In Worms gibt es nun einen Aufnahmestopp.  mehr...

Ingelheim

Schüler findet verängstigte Tiere Vier Hundewelpen in Ingelheim auf der Straße gefunden

Am Montagmorgen hat ein 15-jähriger Junge auf seinem Schulweg in Ingelheim vier Hundewelpen gefunden. Die Polizei sucht nun die Besitzer.  mehr...

Bad Kreuznach

Weite Reise aus Mittel- oder Südamerika Exotische Echse in Supermarkt in Bad Kreuznach entdeckt

Die kleine grüne Echse hat Glück gehabt. Nach einer langen Reise in einer Melonenkiste war sie in Bad Kreuznach von den Mitarbeitern eines Discounters gefunden worden.  mehr...

Bad Kreuznach

Völlig entkräftet auf einem Strauch Dachs aus Bad Kreuznacher Ellerbach gerettet

Die Feuerwehr hat am Montag in Bad Kreuznach einen Dachs aus dem Ellerbach gerettet. Das Tier saß auf einem Strauch an einer hohen Ufermauer fest.  mehr...

Nackenheim

Tier soll verletzt sein Schwan in Nackenheim: Polizei ermittelt wegen Tierquälerei

Einem Schwan bei Nackenheim im Kreis Mainz-Bingen soll ein Teil seines Flügels abgeschnitten worden sein. Die Oppenheimer Polizei ermittelt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR