Das Fahrzeug auf einem Acker in Mainz ist vollständig ausgebrannt. (Foto: BYC-News)

Suche nach Besitzer läuft

Ausgebranntes Auto stellt Mainzer Polizei vor ein Rätsel

STAND

Ein ausgebranntes Auto auf einem Acker in Mainz-Hechtsheim wirft Fragen auf. Die Polizei weiß noch nicht, wem das Auto gehört und warum es gebrannt hat.

Ein vorbeifahrender Zeuge hatte laut Polizei in der Nacht von Sonntag auf Montag das brennende Fahrzeug gemeldet. Die gerufene Feuerwehr löschte das Auto in diesem Fall nur mit Wasser. Nach Angaben eines Polizeisprechers, damit keine Schadstoffe in den Acker gelangten. Wie das Auto dorthin gekommen ist und wem es gehört, ist noch völlig unklar. Allerdings geht die Polizei momentan davon aus, dass das Auto absichtlich angezündet wurde.

Polizei will wissen, wem das Auto gehört

Kurios an diesem Fall ist auch, dass die Ermittler noch keine Fahrgestellnummer gefunden haben. Wie der Polizeisprecher weiter ausführt, kann das unterschiedliche Gründe haben. So könne die Nummer beispielsweise noch durch Ruß bedeckt oder durch die Flammen so stark beschädigt worden sein, dass sie nicht mehr lesbar ist. Eine andere Möglichkeit besteht laut Polizei darin, dass die Fahrgestellnummer an einer Stelle angebracht ist, die schwierig zu finden ist.

Dass die Nummer vor dem Brand absichtlich herausgeflext worden ist, das glaubt die Polizei nach jetzigem Stand der Ermittlungen nicht.

Zuvor noch eine Runde auf dem Acker gedreht

Warum das Auto ausgerechnet auf dem Acker in Mainz-Hechtsheim abgestellt wurde, muss ebenfalls noch herausgefunden werden. Drohnenaufnahmen vor Ort hätten allerdings gezeigt, dass der oder die Täter mit dem Auto zuvor noch einige Runden auf dem Acker gedreht haben. Auf den Luftaufnahmen seien Reifenspuren erkennbar gewesen.

Ob es sich bei dem ausgebrannten Auto um einen "jugendlichen Scherz" oder womöglich um das Vertuschen einer Straftat handele, sei ebenfalls Bestandteil der Ermittlungen, so die Polizei. Der Wagen wurde mittlerweile aus dem Feld geholt und von Experten der Spurensicherung untersucht. Die Ergebnisse liegen laut Polizei noch nicht vor.

Wiesbaden

Verletzt statt gerettet Rettungswagen schleift Mann in Wiesbaden mit

Eigentlich war er gerufen worden, um einem reglosen Mann zu helfen - doch stattdessen fuhr ein Rettungswagen den 26-Jährigen versehentlich an.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Polizeibeamte verletzt Mann randaliert im Mainzer Dom

Ein Mann hat im Mainzer Dom für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Der 39-Jährige tobte, schrie und war kaum zu bändigen.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Klotten

TÜV-Gutachten veröffentlicht Nach Achterbahnunglück in Klotten: Kein technischer Fehler

Nach dem tödlichen Unfall im Freizeitpark Klotten im August hat der Kreis Cochem-Zell das Ergebnis des TÜV-Gutachtens veröffentlicht. Demnach konnte kein technischer Fehler festgestellt werden.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR