Mehrere Polizeibeamte in gelben Warnwesten stehen auf der Theodor-Heuss-Brücke. (Foto: SWR)

Polizei-Aktion auf Theodor-Heuss-Brücke

Mainzer Polizei kontrolliert Autoposer

STAND
AUTOR/IN
Fischer, Sarina

Mehr als 20 Einsatzkräfte der Mainzer Polizei haben am vergangenen Wochenende auf der Theodor-Heuss-Brücke sogenannte Autoposer mit ihren getunten Fahrzeugen kontrolliert.

Gegen insgesamt 18 Autofahrer seien Bußgelder verhängt worden, berichtet die Mainzer Polizei. An deren Autos seien jeweils verbotene technische Änderungen festgestellt worden – vor allem am Auspuff, am Fahrwerk und an den Scheinwerfern. Ein Autofahrer habe zudem versucht, sich der Polizeikontrolle zu entziehen, indem er auf der Theodor-Heuss-Brücke wendete. Der offenbar betrunkene Mann konnte von einer Motorradstreife gestoppt werden. Ein anderer Autofahrer bekam einen Platzverweis, weil er mit aufheulendem Motor an der Kontrollstelle vorbeifuhr. Die Schwerpunktkontrollen in Mainz waren Teil einer bundesweiten Polizei-Aktion, die sich unter anderem gegen illegale Straßenrennen richtet.

STAND
AUTOR/IN
Fischer, Sarina