Unimedizin Mainz (Foto: Thomas Boehm )

Transfusionszentrale zieht um

Neues Gebäude zum Blutspenden in Mainz

STAND

Die Universitätsmedizin Mainz hat eine neue Bluttransfusions-Zentrale. Am Montag eröffnet ein neues Gebäude auf dem Gelände der Mainzer Universitätsmedizin.

3.000 Quadratmeter stehen künftig für Blutspenden,Therapie und Forschung zur Verfügung, 1.000 mehr als bisher an dem alten Standort. Durch die neuen Räume könnten jetzt mehr Menschen gleichzeitig Blut spenden. Dieses werde dringend gebraucht, zum Beispiel um Krankenhäuser zu versorgen.

Therapiezimmer für Leukämie-Patienten

Außerdem gibt es in der neuen Zentrale auch Therapie-Zimmer, zum Beispiel zur Behandlung von Menschen mit Leukämie oder einem transplantierten Organ. In den neuen Räumlichkeiten soll auch weiter intensiv an Blutzellen geforscht werden.

Mainz Standort für Biotechnologie

Die Neu-Eröffnung sei ein wichtiger Schritt für Rheinland-Pfalz als zukünftiger Standort für Biotechnologie, sagt der Direktor der Zentrale, Prof. Walter Hitzler. Die Mainzer Transfusions-Zentrale ist nach eigenen Angaben eine der größten ihrer Art in ganz Deutschland, pro Jahr kommen etwa 30.000 Spender. Sie beliefert bundesweit Kliniken mit Blutkonserven und steht den Spendern werktags offen.

Baden-Württemberg

DRK und Kliniken warnen vor Engpässen Corona: Hoher Blutbedarf wegen nachgeholter Operationen

Nach dem Abflauen der dritten Corona-Welle werden viele verschobene Eingriffe nachgeholt. Damit steigt auch der Bedarf an Blut in den Kliniken.  mehr...

Welt

Gesundheit Blutspende vor oder nach Corona-Impfung?

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Wir beantworten deshalb die wichtigsten Fragen zum Thema Blutspende und Covid-19-Impfung.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Land soll weltweit führend werden RP will 100 Millionen Euro in Biotechnologie investieren

Rheinland-Pfalz soll weltweit führend in der Biotechnologie werden. Das Land investiert dafür mehr als 100 Millionen Euro - und installiert einen Koordinator.  mehr...

STAND
AUTOR/IN