STAND

Nach den derzeitigen Planungen der Stadt würde eine mögliche Landesgartenschau 2026 in Mainz am Rheinufer, an der Zitadelle und im Volkspark stattfinden.

Auch Mainzer Bürger beteiligt

Bei der Bürgerbeteiligung und in Werkstattgesprächen sei herausgekommen, dass eine Bewerbung mit diesen drei Flächen die größte Chance habe, teilte die Stadt mit. Daneben soll es aber viele weitere kleinere Projekte in Mainz geben.

Endgültiges Mainzer Gartenschau-Konzept im Mai

Das endgültige Konzept unter dem Motto "Römische Gründung, Europäische Zukunft" soll im Mai vorliegen. Im Juni könnten die städtischen Gremien dann entscheiden, ob Mainz sich für die Landesgartenschau 2026 bewirbt. Im Oktober muss die Bewerbung eingereicht werden.

Bewerbungsfrist für Gartenschau verlängert

Das Bewerbungsverfahren zur Landesgartenschau 2026 war wegen der Corona-Pandemie verlängert worden. Eigentlich sollte die Bewerbungsfrist bereits am 15. Oktober 2020 enden, stattdessen wurde sie um ein Jahr verschoben, nun gilt als Termin der 15. Oktober 2021.

Zitadelle Mainz (Foto: SWR)
Auch die Mainzer Zitadelle soll Teil der Landesgartenschau 2026 werden

Bewerbung geht in heiße Phase Wie realistisch ist eine Mainzer Landesgartenschau?

Ein "grünes Band", das die römischen und mittelalterlichen Spuren in Mainz verbindet, das wünscht sich Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD). Wie realistisch das ist, soll jetzt geprüft werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN