STAND

Tausende Italiener haben in der Nacht den Sieg ihrer Fußball-Nationalmannschaft bei der EM gefeiert. Nach Polizeiangaben gab es mehrere Autokorsos.

Unter anderem in Mainz, Worms und Bad Kreuznach trafen sich nach Mitternacht viele Italiener, um in ihren Autos hupend durch die Innenstädte zu fahren. In Mainz feierten etwa 1.700 Fans auf den Straßen, die Polizei zählte etwa 800 Autos. Mehrere Straßen seien vorübergehend gesperrt worden. Die Große Bleiche, eine der zentralen Durchgangsstraßen, war nach Angaben eines Polizeisprechers fast drei Stunden lang dicht.

Die italienischen Gastronomen Biagio und Tiziana Costa freuen sich über den EM-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft. (Foto: SWR, Alexander Moskovic)
Die italienischen Gastronomen Biagio und Tiziana Costa freuen sich über den EM-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft. Alexander Moskovic

Bengalische Feuer und Böller

Vereinzelt wurde Pyrotechnik gezündet. Ein Fan weigerte sich vorübergehend, seine auf dem Mainzer Gutenbergplatz aufgebaute Musikanlage auszuschalten. Die Feiern seien aber im Großen und Ganzen friedlich verlaufen, heißt es von der Polizei. Für Italien war es der zweite Sieg bei einer Europameisterschaft. Zuletzt gewannen sie 1968 den Titel. In Mainz leben etwa 5.000 Italiener.

STAND
AUTOR/IN