Hier ist der Live-Ticker zur Bombenentschäfrung in Mainz Gonsenheim (Foto: SWR, Golo Schlenk / Montage: Daniel Brusch)

Aktuelle Informationen

Live-Ticker: Die Bombenentschärfung in Mainz-Gonsenheim

STAND

Die im Mainzer Stadtteil Gonsenheim entdeckte Flieger-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll heute entschärft werden. Der SWR ist vor Ort - hier alle wichtigen Infos.

Mittwoch, 27. Juli 2022

Live-Ticker endet
14:45 Uhr

Nachdem die Weltkriegsbombe in Mainz-Gonsenheim erfolgreich entschärft wurde, endet jetzt der Live-Ticker des SWR.

Sperrungen aufgehoben
14:41 Uhr

Die Straßensperrungen im evakuierten Bereich sind laut Polizei aufgehoben worden. Der Verkehr fließe wieder und die Anwohnerinnen und Anwohner können zurück in ihre Häuser und Wohnungen, so ein Polizeisprecher. Alles sei problemlos verlaufen.

Bombe kommt nach Koblenz
14:36 Uhr

Die entschärfte Weltkriegsbombe wird jetzt nach Koblenz in ein Zwischenlager gebracht. Anschließend wird sie laut Kampfmittelräumdienst von einer Spezialfirma vernichtet.

Die entschärfte Bombe aus Mainz wird nach Koblenz gebracht (Foto: SWR)

Probleme bei einem Zünder
14:28 Uhr

Knapp 45 Minuten hat die Entschärfung der Bombe gedauert. Nach Angaben von Jürgen Wagner vom Kampfmittelräumdienst ließ sich der Heckzünder ohne Probleme entschärfen. Allerdings habe es beim Frontzünder etwas länger gedauert, weil er verbeult gewesen sei. Alles in allem habe die Entschärfung gut geklappt.

Die Weltkriegsbombe in Mainz-Gonsenheim ist entschärft (Foto: SWR)

Bombe ist entschärft
14:02 Uhr

Die Weltkriegsbombe in Mainz-Gonsenheim ist entschärft. Nach Angaben der Stadt lief alles ohne Probleme.

Entschärfung der Bombe hat begonnen
13:23 Uhr

Nach Angaben der Feuerwehr hat der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung der Weltkriegsbombe begonnen.

Hubschrauber hat Kontrollflug beendet
13:16 Uhr

Der Polizei-Hubschrauber hat seinen Kontrollflug beendet. Laut Polizei gab es keine weiteren Personen im Sperrgebiet, auch alle Einsatzkräfte bis auf den Kampfmittelräumdienst wurden abgezogen. Die Entschärfung der Bombe kann jetzt mit leichter Verspätung beginnen.

Gebiet ist evakuiert
12:28 Uhr

Nach Angaben der Polizei sind jetzt alle Gebäude im Sperrgebiet evakuiert. In wenigen Minuten startet der Polizeihubschrauber zu einem Kontrollflug vom Flugplatz in Mainz-Finthen. Anschließend kann die Entschärfung der Bombe beginnen.

Vereinzelt werden noch Leute weggebracht
12:05 Uhr

Bis 12:30 Uhr werden laut Polizei noch letzte Transporte durchgeführt, auch aus dem betroffenen Seniorenheim. Dann ziehen sich alle Einsatzkräfte zurück. Nur der Kampfmittelräumdienst bleibt in der Zone. Anschließend wird noch ein Hubschrauber der Polizei über das Gebiet fliegen. Dann kann die Entschärfung der Bombe starten.

Keine Probleme an den Straßensperren
11:50 Uhr

Laut Polizei gibt es an den Straßensperren rund um das Evakuierungsgebiet keinerlei Probleme. Vereinzelt würden Menschen auftauchen, die von der Entschärfung nichts mitbekommen hätten und in das Gebiet wollten. Aber nach kurzer Erklärung seien sie sehr verständnisvoll, so Polizeisprecher Matthias Bockius.

Rund um das Evakuierungsgebiet in Mainz-Gonsenheim gibt es Straßensperren (Foto: SWR)

Letze Transporte
11:08 Uhr

Vereinzelt werden noch letzte Transporte von Anwohnerinnen und Anwohnern durch Rettungsdienste und andere Einsatzkräfte organisiert. Die Transporte sollen bis 12:30 Uhr spätestens abgeschlossen sein.

Nachrichten von Anwohnerinnen und Anwohnern
10:58 Uhr

Vereinzelt hängen handgeschriebene Zettel von Anwohnerinnen und Anwohnern an den Türen. Darauf steht unter anderem: „Guten Morgen, wir sind auf der Arbeit. Danke für Ihre Arbeit“.

Vereinzelt hängen Zettel von Anwohnern an den Türen, die ihre Häuser wegen der Bomben-Entschärfung in Mainz verlassen haben. (Foto: SWR)

Bislang nur zwei Personen angetroffen
10:49 Uhr

Auf dem Kontrollgang durch einen der neun Bereiche wurden bislang nur zwei Personen angetroffen. Es handelt sich um einen älteren Herren, dessen bettlägerige Schwester noch abgeholt wird. Das wird durch die Feuerwehr organisiert.

Teams kontrollieren gesamten Bereich
10:32 Uhr

Jeweils in Dreier-Teams, gemischt aus Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt, wird der in neun Kontrollgebiete aufgeteilte Evakuierungsbereich abgegangen. Die Teams haben Zettel mit allen Straßen und Hausnummern dabei und klingeln überall. An den meisten Häusern sind die Rollläden zugezogen.

Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt kontrollieren Häuser und Wohnungen vor der Entschärfung der Bombe in Mainz. (Foto: SWR)

Auch Flugsicherung ist informiert
10:18 Uhr

Auch die Flugsicherung wurde von der Bombenentschärfung informiert. Direkte Routen über Gonsenheim gibt es aus Frankfurt zwar gerade nicht, aber der Flugplatz in Mainz-Finthen muss Rücksicht nehmen. Etwa ein Kilometer in die Höhe muss laut Pressesprecherin der Stadt Mainz, Sarah Heil, der Luftraum frei bleiben.

Feuerwehr und Polizei machen Rundgang
10:05 Uhr

Feuerwehr und Polizei haben damit begonnen, an Häusern und Wohnungen zu klingeln. Sie kontrollieren, dass alle betroffenen Personen raus aus dem Evakuierungsbereich sind.

Lautsprecherwagen unterwegs
9:45 Uhr

Mit Lautsprecherwagen fährt die Feuerwehr durch Mainz-Gonsenheim, um die Anwohner vor der Entschärfung der Bombe zu warnen (Foto: SWR)

Die Feuerwehr ist mit zwei Lautsprecherwagen unterwegs. Die Anwohnerinnen und Anwohner sollen bis 10 Uhr ihre Häuser und Wohnungen verlassen haben. Insgesamt sind 220 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und THW im Einsatz vor Ort.

Seniorenzentrum muss evakuiert werden
9:10 Uhr

Rund 100 Meter von der Fundstelle entfernt befindet sich ein Seniorenwohnheim. Die 124 Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung werden seit dem Morgen aus dem Gebäude gebracht.

Mainz

Viel Arbeit für das Personal Seniorenzentrum muss nach Bombenfund in Mainz evakuiert werden

Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Mainz-Gonsenheim muss für die Entschärfung auch ein Seniorenheim evakuiert werden.  mehr...

Sprengsatz war am Montag entdeckt worden
8:45 Uhr

Die gut einen Meter lange Bombe war am Montagvormittag in 80 Zentimetern Tiefe entdeckt worden. Nach Angaben der Mainzer Feuerwehr war im Vorfeld von Baumaßnahmen im Zufahrtsbereich zu einer Schule nach Blindgängern gesucht worden.

Bombe soll heute entschärft werden
8:40 Uhr

Guten Morgen! In Mainz-Gonsenheim soll heute Mittag eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden.

STAND
AUTOR/IN
SWR