STAND

Stellvertretend für die Demokratiebewegung in Belarus sind drei Bürgerrechtlerinnen in Worms mit dem Lutherpreis "Das unerschrockene Wort" ausgezeichnet worden.

Geehrt wurden Veronika Zepkalo, Swetlana Tichanowskaja und Maria Kolesnikowa. Den Preis in der Dreifaltigkeitskirche nahmen Zepkalo und die Schwester der inhaftierten Kolesnikowa entgegen. Die drei Frauen hatten vor Monaten in Belarus eine Protestwelle gegen Präsident Alexander Lukaschenko entfacht, die bis heute andauert.

Video herunterladen (6,3 MB | MP4)

Riskieren Verfolgung und Gefängnis

In der Begründung der Jury heißt es, die drei stünden für eine friedliche Revolution, für Neuwahlen und für eine demokratische Zukunft ihres Landes - dafür riskierten sie Verfolgung, Haft, Folter und Abschiebung.

In einem Protestzug drücken Demonstrantinnen und Demonstranten ihre Solidarität mit politischen Gefangenen in Belarus aus.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/SOPA Images via ZUMA Wire | Ana Fernandez)
In einem Protestzug drücken Demonstrantinnen und Demonstranten ihre Solidarität mit politischen Gefangenen in Belarus aus. picture alliance/dpa/SOPA Images via ZUMA Wire | Ana Fernandez

Der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) sprach in der Laudatio von "mutigen und ermutigenden" Preisträgerinnen. Auch die stellvertretende rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen) hob die friedlich Demonstrierenden in Belarus hervor. "Der Lutherpreis würdigt, dass sie gemeinsam gegen brutalsten Widerstand des autoritären Systems für eine demokratische Zukunft in ihrem Land eintreten", sagte sie in ihrer Rede.

Im Sinne der Zivilcourage Luthers (1483-1546), der mit seinen Thesen gegen den Ablasshandel Papst und Kaiser die Stirn bot, werden alle zwei Jahre mutige Menschen für ihre Worte und Taten mit dem Lutherpreis geehrt. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Bund der 16 Lutherstädte in Deutschland verliehen - dort wirkte der Reformator Martin Luther.

Belarus

Leben Hoffnung auf Demokratie in Belarus - Tagebuch eines Aufstands

Nach der Präsidentschaftswahl in Belarus am 9.08.2020 demonstrierten Hunderttausende monatelang gegen Wahlfälschungen und forderten die Ablösung des Autokraten Lukaschenko.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Belarus Landesweite Razzien und Festnahmen

Die Behörden in Belarus haben ihr Vorgehen gegen Medien und Aktivisten massiv verschärft. Im ganzen Land gab es Dutzende Razzien. Die Opposition spricht von einer "Repressionswell…  mehr...

Worms

Trotz Hochwasserkatastrophe Nibelungen-Festspiele in Worms mit Inszenierung von "Luther" eröffnet

Am Freitagabend fand die Premiere des diesjährigen Nibelungenstückes "Luther" vor dem Wormser Dom statt. Überschattet wurde der Auftakt durch die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN