Worms

Lüftungsanlagen für Schulen und Kitas

STAND

In Worms sollen in diesem Jahr zur Bekämpfung der Corona-Pandemie 280 Lüftungsanlagen in Schulen und Kindertagesstätten eingebaut werden. Das hat die Stadt mitgeteilt. Demnach sollen Kinder bis 12 Jahren Nutznießer sein. Das bedeutet, die Lüftungsanlagen werden in Kitas, Grundschulen und in den ersten beiden Klassenstufen der weiterführenden Schulen eingebaut. Nach Angaben der Stadt kosten die Lüftungsanlagen insgesamt rund 3,8 Millionen Euro, 80 Prozent davon übernimmt der Bund. Die Anlagen sollen einen Austausch von frischer Außenluft und verbrauchter Innenluft sicherstellen und damit die Gefahr verringern, das sich das Virus ausbreitet.

Mainz

Wechselunterricht beginnt Alle Mainzer Grundschulen mit Lüftungsanlagen ausgestattet

Zum Start des Wechselunterrichts sind alle städtischen Grundschulen in Mainz mit Lüftungsanlagen ausgestattet worden. Nach Angaben der Stadt ist dies vor allem auf den Einsatz der Eltern zurückzuführen.  mehr...

Pirmasens

Schulen in Pirmasens Viele Corona-Lüftungsanlagen in Pirmasens schon in Betrieb

Während sich der Stadtrat in Kaiserslautern heute Abend erneut mit dem Thema Lüftungsanlagen in Klassenräumen beschäftigt, sind in Pirmasens bereits mehr als 400 Klassenzimmer damit ausgestattet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN