STAND

Nach und nach sollen alle Mainzer Grundschulen mit der speziellen Lüftungsanlage des Mainzer Max-Planck-Instituts für Chemie ausgestattet werden. Wir zeigen, wie die "Do-it-Yourself"-Anlage entsteht.

Alle wollen sie haben - die IGS Mainz-Bretzenheim hatte sie zuerst: die einfache, effektive und günstige Lüftungsanlage gegen Aerosole. Entwickelt vom Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie (MPI) . Der Schulleiter der IGS Roland Wollowski hat inzwischen tausende Anfragen aus der ganzen Welt. In seiner Schule werden nach den Ferien mehr als 30 Klassenräume mit der Anlage ausgestattet sein.

Der Zeitraffer zeigt, wie eine Lüftungsanlage an der IGS Bretzenheim aufgebaut wird:

Nun sollen diese Lüftungsanlagen nach und nach auch in allen 22 Mainzer Grundschulen installiert werden - in mehr als 300 Klassenräumen. Obwohl es Lieferschwierigkeiten bei den Ventilatoren gegeben hat, wird nach Angaben der Stadt bis Weihnachten in 19 Grundschulen ein sogenannter Musterklassenraum eingebaut sein. An ihm sollen sich Schulleitung, Lehrer und Elternschaft orientieren, wenn sie in Eigenregie die Anlagen für die anderen Klassenräume bauen. An drei Grundschulen bedürfe es für einen solchen Raum spezielle Anschlussarbeiten an den Fenstern. Deswegen werde in diesen drei Schulen der Musterklassenraum in den ersten Tagen des neuen Jahres ausgestattet.

Die Materialkosten von rund 200 Euro pro Klassenraum werden grundsätzlich von der Gebäudewirtschaft-Mainz (GWM) bezahlt. Die Einbau-Arbeiten müssen die Schulen dann selbst organisieren.

Lüftungsanlage soll Ansteckungsgefahr mit Corona senken

Das MPI gibt an, dass die Lüftungsanlage rund 90 Prozent der Aerosole aus der Luft entfernen kann. Dadurch sinke das Risiko, sich mit Corona anzustecken. Im Internet steht eine kostenlose Bauanleitung zur Verfügung.

Lüftungsanlage gegen Coronavirus Eine Idee geht um die Welt - Mainzer Schulleiter im Dauerstress

Alle wollen sie haben - die IGS Mainz-Bretzenheim hatte sie zuerst: die einfache, effektive und günstige Lüftungsanlage gegen Aerosole. Entwickelt vom Mainzer Max-Planck-Institut. Der Schulleiter Roland Wollowski hat inzwischen tausende Anfragen aus der ganzen Welt.  mehr...

Mainz

Erfindung aus Mainz Kritik an Lüftungsanlage des Mainzer Max-Planck-Institutes

Die Lüftungsanlage des Max-Planck-Institutes aus Mainz galt als kostengünstige Alternative für Schulen gegen Corona-Viren im Klassenraum. Jetzt gibt es Kritik.  mehr...

Erfindung des Max-Planck-Instituts Mainzer Grundschulen bekommen Lüftungsanlagen

In allen Grundschulen in Mainz werden jetzt Lüftungsanlagen installiert. Sie wurden von Mainzer Forschern entwickelt und sollen Kinder und Lehrer besser vor Corona-Viren schützen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN