Worms

Spatenstich: Logistiker Greiwing investiert 18 Millionen Euro

STAND

Beim Logistik-Unternehmen Greiwing in Worms hat am Dienstag der Bau von zwei neue Hallen begonnen. Zuvor waren auf der Baustelle archäologische Funde gesichert worden. Auf dem Gelände befand sich nach Einschätzung von Experten vor mehr als 2.000 Jahren eine Grabstätte. Seit Jahresbeginn wurde dort gegraben. Die Archäologinnen und Archäologen fanden etwa 120 Gräber aus der Keltenzeit. Außerdem wurden Grabbeigaben gefunden, darunter befanden sich Schmuck aus Korallen und Bernstein, Schwerter, Kleidung und eine Kinderrassel. Inzwischen wurden alle Gegenstände geborgen. Deshalb konnte Greiwing nun mit der Erweiterung beginnen. Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben etwa 18 Millionen Euro in die beiden neuen Hallen. Im Oktober kommenden Jahres sollen dort der Betrieb aufgenommen werden. Nach Angaben des Logistikers steigt dann die Zahl der Arbeitsplätze am Standort in Worms von 40 auf 80.

Worms

Halloween 2021 Halloween-Scherz? In Worms Eier auf fahrende Autos geworfen

In Worms musste die Polizei an Halloween häufig ausrücken. So haben unter anderem Unbekannte Eier auf fahrende Autos geworfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN