Großer Andrang vor dem Impfbus auf dem Mainzer Karmeliterplatz. (Foto: SWR, Alexander Dietz)

Viele wollten Corona-Impfung

Großer Andrang vor Impfbussen in Mainz und Worms

STAND

Die Corona-Infektionszahlen steigen immer mehr an. Der Bund und auch die Länder wollen die Corona-Regeln verschärfen. Das scheint viele zu überzeugen, sich impfen zu lassen.

Sechs Impfbusse des Landes fahren zur Zeit durch Rheinland-Pfalz. Neben den Hausärzten und bald auch wieder in Impfzentren ist es eine Möglichkeit, sich gegen Corona impfen zu lassen. In Rheinhessen machten die Impfbusse am Mittwoch auf dem Karmeliterplatz in Mainz und auf dem Parkplatz an der EWR-Turbinenhalle in Worms Halt. Überall bildeten sich sofort lange Schlangen.

Der Andrang am Impfbus auf dem Karmeliterplatz in Mainz ist unerwartet groß (Foto: SWR, Sebastian Grom)
Der Andrang am Impfbus auf dem Karmeliterplatz in Mainz ist unerwartet groß. Sebastian Grom

Fast nur Booster-Impfungen in Mainz

Vor dem Impfbus auf dem Mainzer Karmeliterplatz hatten sich schon gleich nach der Öffnung um 9 Uhr viele Menschen angestellt, um ihren Pieks zu bekommen. Die Warteschlange zog sich nach kurzer Zeit bereits bis zur Mainzer Altstadt.

Insgesamt wurden 595 Menschen geimpft. Nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes erhielten 415 die dritte, sogenannte Booster Impfung, 79 Personen wurden zum ersten Mal, 84 zum zweiten Mal geimpft. 17 Menschen erhielten das Vakzin von Johnson & Johnson.

Die Leiterin des Impfteams des Deutschen Roten Kreuzes, Anna Köngeter, sagte, dass sie viele Impfwillige in der Schlange wegschicken musste, da nicht mehr genug Impfstoff vorhanden war.

"Wir haben totales Glück, dass die Leute so geduldig sind."

Probleme gab es aber keine. Niemand hätte geschimpft, alle hätten die Abstände eingehalten und sehr geduldig gewartet. Teilweise habe die Wartezeit drei bis vier Stunden betragen.

Lange Schlange auch vor dem Impfbus in Worms

Menschen stehen am Impfbus auf dem Parkplatz an der EWR-Turbinenhalle in Worms. (Foto: SWR, Jürgen Wolff)
Menschen stehen am Impfbus auf dem Parkplatz an der EWR-Turbinenhalle in Worms. Jürgen Wolff

Weit mehr als hundert Menschen standen auf dem Parkplatz an der EWR-Turbinenhalle in Worms. Wer kam, musste auch hier viel Geduld mitbringen. Die Wartezeit betrug mehrere Stunden.

Viele wollen jetzt ihre erste Corona-Impfung

Insgesamt ließen sich laut Anna Köngeter 491 Menschen impfen, davon waren 111 Erstimpfungen, 35 Zweitimpfungen und 304 Booster Impfungen. 41 der Impfdosen waren vom Hersteller Johnson & Johnson, der Rest von BioNTech.

Auffallend viele junge Leute standen in Worms in der Schlange vor dem Impfbus. Sie wollten ihre erste Corona-Impfung. Die täglichen Tests fingen an, lästig zu werden.

"Ich habe meine Meisterschule angefangen, jeden Morgen vor der Schule muss ich mich testen lassen. Das ist nervig, deshalb habe ich mich entschlossen, zum Impfbus zu gehen."

Viele waren schon zum zweiten Mal am Impfbus. Eine junge Frau erzählte, bei ihrem Hausarzt bekäme sie erst im nächsten Jahr einen Termin. Auch sie wollte unbedingt am Impfbus ihre erste Corona-Impfung bekommen. Dafür nahm sie die lange Wartezeit in Kauf.

Impfbusse ermöglichen schnelle Corona-Impfungen

Seyed Riazimand vom Wormser Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes findet die Impfbusse sehr sinnvoll. Im Gegensatz zu den Impfzentren bräuchte der Impfbus nur wenig Personal. Auch Impf-Container fände er ideal. Dort könnten die Menschen schnell und unkompliziert ihre Impfspritze bekommen - egal ob für die Booster-Impfung oder für ihre erste Corona-Impfung.

Die Termine der sechs Impfbusse des Landes stehen auf einer Internetseite des Landes. Das Land will die Zahl der Impfbusse bis Ende des Jahres verdoppeln.

Rheinland-Pfalz

Dritte Impfdosis: Fragen und Antworten Alles rund um die Booster-Impfung in Rheinland-Pfalz

Steigende Corona-Fallzahlen heizen die Diskussion um Auffrischungsimpfungen an. Was bringt die Booster-Dosis? Für wen ist sie sinnvoll? Und wo gibt es sie in Rheinland-Pfalz?  mehr...

Coronaimpfung ohne Termin Impfbus auf Tour durch Rheinland-Pfalz

Wenn die Menschen nicht zum Impfstoff kommen können, kommt der Impfstoff eben zu ihnen. Ohne Voranmeldung können sich alle Interessierten in den rheinland-pfälzischen Impfbussen gegen das Corona-Virus impfen lassen.  mehr...

Mainz

Hier wird in Rheinhessen geimpft und geboostert Anmeldung zum Impfen in Ingelheim, Mainz und Bingen jetzt möglich

In Rheinhessen gibt es aktuell verschiedene Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen oder boostern zu lassen. Beim Impfzentrum Ingelheim und in zwei Krankenhäusern in Mainz und Bingen kann man jetzt einen Termin machen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN