STAND

Der neue Betreiber des Ingelheimer Krankenhauses, der Medizindienstleister CCare aus Darmstadt, plant ein modernes Gesundheitszentrum in den Gebäuden. Viele Abteilungen sollen beibehalten werden.

Laut der Pläne von CCare bleiben die Chirurgie, die Orthopädie und die Innere Medizin erhalten. Ein CCare-Sprecher sagte, dass ein so genanntes intersektorales Gesundheitszentrum entstehen soll. Das heißt, in der Klinik sollen vor allem ambulante Operationen durchgeführt werden, Patienten können aber bei Bedarf kurzzeitig auch stationär aufgenommen werden.

Neubau an anderer Stelle geplant

Das Darmstädter Unternehmen will aber nach eigenen Angaben auch möglichst schnell an einem neuen Standort in der Stadt bauen. Dort könnten dann auch neue medizinische Fachrichtungen hinzukommen. Welche genau, konnte der CCare-Sprecher noch nicht sagen. Die Stadt Ingelheim hat bereits den Bebauungsplan für einen Neubau an anderer Stelle abgesegnet.

Mainzer Universitätsmedizin gibt Ingelheimer Klinik ab

CCare hat das Ingelheimer Krankenhaus von der Mainzer Universitätsmedizin übernommen. Seit Anfang dieses Jahres hatte die Unimedizin wegen hoher Verluste einen neuen Betreiber gesucht, vor dem Binger Amtsgericht lief das Insolvenzverfahren. Das ist mit der Übernahme durch CCare nun abgeschlossen. Laut der Anwaltskanzlei, die das Verfahren betreut hat, sind die rund 200 Arbeitsplätze im Ingelheimer Krankenhaus gesichert.

CCare bereits in Landstuhl

Die CCare AG aus Darmstadt ist ein medizinisches Dienstleistungsunternehmen und betreibt unter anderem in Landstuhl ein Versorgungszentrum. Dort werden Patienten in den Bereichen Hals-Nasen-Ohren, Orthopädie, Gynäkologie oder plastische Chirurgie behandelt.

STAND
AUTOR/IN