Mainz

Keine Container für Obdachlose mehr

STAND

Die Stadt Mainz wird in den Wintermonaten keine Container für Obdachlose mehr aufstellen. Bisher stellte die Stadt mehrere Container am Fort Hauptstein in der Nähe des Hauptbahnhofs als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Weil in der Housing Area im Stadtteil Gonsenheim 50 Übernachtungsplätze für Obdachlose geschaffen werden, verzichtet die Stadt auf Container. Ein Entschluss, den auch der bekannte Mainzer Obdachlosenarzt Gerhard Trabert begrüßt. Allerdings kritisiert er, dass die Housing Area erst im Dezember für Obdachlose geöffnet wird. Bereits jetzt sei es eisig und nass, dadurch steige die Gefahr, dass die Menschen draußen krank würden.

STAND
AUTOR/IN