Mainz

Johannes Gutenberg-Universität hält an Präsenzlehre fest

STAND

Die Lehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz soll trotz steigender Corona-Infektionen nicht eingeschränkt werden. Das hat der Präsident der JGU, Georg Krausch, auf SWR-Anfrage mitgeteilt. Wie zum Semesterstart bleibe es bei 70 bis 75 Prozent Präsenzunterricht. Krausch schätzt, dass mehr als 90 Prozent der Studierenden und Lehrenden geimpft oder genesen seien. Die Kontrollen der 3G-Regel liefen gut; die Uni habe sich bislang nicht als Hotspot erwiesen. Wo es möglich ist, will die Universität ihre Beschäftigten aber wieder ins Homeoffice schicken, etwa in den Bereichen Verwaltung und Technik.

STAND
AUTOR/IN