STAND

Der Ingelheimer Stadtrat hat sich für ein Rettungspaket für das Krankenhaus entschieden. Dazu soll eine neue städtische Gesellschaft gegründet werden. Es war der einzige Tagesordnungspunkt im Ingelheimer Stadtrat. Mit 25 Ja-Stimmen, 14 Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde beschlossen, dass sich die Stadt auch weiterhin an der Igelheimer Klinik beteiligen wird. Nach Angaben der Stadt wurde eine außerplanmäßige Bewilligung von fünf Millionen Euro beschlossen. Das Haus habe jetzt wieder eine Zukunft, sagte Klinikdirektor Masin. Auch wenn das Konzept mit seinen Einschnitten nicht für jeden eine gute Nachricht sei. Um welche Änderungen es sich genau handelt, wird in der Mitteilung nicht erwähnt. Die Darmstädter Gesellschaft CCare hatte das Krankenhaus im vergangenen Jahr von der Mainzer Universitätsmedizin übernommen. Die Klinik hat nach eigenen Angaben etwas mehr als 130 Betten.

STAND
AUTOR/IN