Alzey

Über 1.000 Bürgerhinweise für neues Radverkehrskonzept

STAND

Die Bürgerbeteiligung für ein Radverkehrskonzept des Landkreises Alzey-Worms ist abgeschlossen. Wie der Kreis mitteilt, sind mehr als 1.000 Hinweise und Vorschläge eingegangen. Einen Monat lang konnten fehlende Radwege zwischen Gemeinden und Städten oder Gefahrenstellen gemeldet werden. Außerdem konnten die Bürgerinnen und Bürger sagen, wo sie sich Abstellmöglichkeiten für ihre Fahrräder wünschen. Mit diesen Informationen wird nun ein erster Entwurf für ein Radverkehrskonzept erarbeitet. Dazu wird beispielsweise jeder eingegangene Hinweis vor Ort von einem Planungsbüro geprüft. Ziel sei letztlich ein sicheres und ganzjährig befahrbares Radnetz zu haben, das mehr Radverkehr im Landkreis ermöglicht, heißt es in einer Mitteilung. Das fertige Konzept wird Ende des Jahres erwartet.

STAND
AUTOR/IN