Wiesbaden

Höchster Holz-Wohnturm Hessens in Mainz-Kastel

STAND

Im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel wird am Mittag der Grundstein für einen neuen Wohnturm aus Holz gelegt. Es soll das bisher höchste Wohngebäude dieser Bauart in Hessen werden. Der quadratisch-förmige Turm werde rund 25 Meter hoch sein, so ein Sprecher der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden. Gebaut werde in sogenannter Holz-Hybridbauweise: Fassade und Innenbau bestünden größtenteils aus Holz und nur da, wo es nötig sei, werde Beton und Stahl verwendet. Durch diese nachhaltige Bauweise werde deutlich weniger CO2 erzeugt als bei einem vergleichbaren Wohnhaus in herkömmlicher Massivbauweise. In dem neuen Wohnturm sollen im Erdgeschoss eine Kindertagesstätte und darüber 21 Wohnungen entstehen.

Ingelheim

Lösung für Wohnraummangel? Ingelheim will „Tiny-Häuser“ aufstellen

Nicht nur in Ingelheim ist bezahlbarer Wohnraum knapp, aber dort gibt es jetzt eine Idee: sogenannte Tiny-Häuser. Für die Minihäuser sucht die Stadt jetzt Flächen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN