STAND

In vielen Kirchen im Bistum Mainz bleibt es in diesem Winter wegen der Corona-Pandemie kalt. So wird zum Beispiel der Mainzer Dom ab sofort nur noch nachts geheizt. Nach Angaben von Domdekan Heinz Heckwolf liegt damit während der Gottesdienste die Temperatur unter 11 Grad, Besucher dürften sich jedoch eine Decke mitbringen. Im Wormser Dom wird tagsüber noch geheizt, allerdings wird die Gebläseheizung während der Gottesdienste ausgeschaltet. Hintergrund für die ausgeschalteten Heizungen ist, dass sich Aerosole in beheizten Räumen stärker verteilen und damit die Ansteckungsgefahr steigt.

STAND
AUTOR/IN