Mainz

Hebammenzentrale startet

STAND

In Mainz nimmt heute die neue Hebammenzentrale ihre Arbeit auf. Dort sollen künftig Schwangere beraten und an freie Hebammen vermittelt werden. Die Beratungsarbeit beginnt bereits mit dem heutigen Tag, sagt Gisela Hilgefort. Sie ist Leiterin von Pro Familia Mainz, das die Trägerschaft der Hebammenzentrale übernommen hat. Für die Beratungen gebe es regelmäßige Telefonsprechstunden, die von zwei Hebammen in Teilzeit übernommen würden. Außerdem soll in den kommenden Wochen ein Pool von freien Hebammen aufgebaut werden, die für Akutbetreuungen zur Verfügung stehen - etwa, wenn Frauen nach der Geburt Probleme bekommen, beispielsweise mit dem Stillen. Die Hebammenzentrale soll es schwangeren Frauen einfacher machen, für die Zeit vor und nach der Geburt ihres Kindes eine betreuende Hebamme zu finden.

Region Trier

Hygienemaßnahmen, Regeln und Co. Corona in der Schwangerschaft: Das sollten Sie wissen

Ein positiver Schwangerschaftstest ist für die meisten Frauen ein Grund zur Freude. Ist die Frau dann aber Corona-positiv, gibt es viele Sorgen und Fragen.

STAND
AUTOR/IN
SWR