STAND

Eigentlich wollten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Nieder-Olm eine kleine Feier im Gerätehaus vorbereiten. Doch dann wurden sie zu einem Tiereinsatz gerufen.

Feuerwehrleute fangen Schwein (Foto: Pressestelle, Förderverein Freiwillige Feuerwehr Nieder-Olm )
Mit vereinten Kräften konnte das ausgebüchste Schwein wieder eingefangen werden. Pressestelle Förderverein Freiwillige Feuerwehr Nieder-Olm

Tatsächlich war ein Hausschwein aus seinem Stall ausgebüchst und streunte über eine Obstwiese. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort versuchten laut Feuerwehr das Tier mit den Händen einzufangen, schafften es allerdings nicht.

15 Einsatzkräfte vor Ort

Schließlich rückten insgesamt 15 Feuerwehrleute in drei Fahrzeugen an. Ein Feuerwehrmann holte seinen privaten Traktor inklusive Tieranhänger. Mit Hilfe von mitgebrachten Brettern, Dielen und Paletten wurde eine Art Korridor aufgestellt. Dadurch wurde das Schwein dann in den Anhänger getrieben. Anschließend konnte das Tier wohlbehalten an seinen Besitzer übergeben und zurück in den Stall gebracht werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kehrten eigenen Angaben zufolge direkt ins Gerätehaus zurück, um dort die Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges zu feiern.

STAND
AUTOR/IN