Mehrere Feuerwehrleute versuchen vom Dach aus, die Katze aus dem Spalt zu holen (Foto: Feuerwehr Worms)

Bonnie wollte einfach mal raus

Wormser Feuerwehr rettet nach Tagen zwischen zwei Häusern eingeklemmte Katze

STAND

Mit großem Aufgebot hat die Feuerwehr Worms eine Katze gerettet, die in einem schmalen Spalt zwischen zwei Häusern eingeklemmt war. Vermutlich schon seit 10 Tagen.

Großes Aufgebot der Feuerwehr am Dienstagnachmittag in der Wormser Fugängerzone. Ein Feuer? Nein! Eine Katze musste gerettet werden, die zwischen zwei hohen Mehrfamilienhäusern in einem Spalt gefangen war.

Über den Balkon war Bonnie entwischt

Zehn Tage war Bonnie bereits verschwunden. Sie war ihrem Besitzer Andre Udrea über den Balkon entwischt. "Normalerweise tut sie das nicht", erzählt Andre. Als sie nicht wieder auftauchte, hatte er schon befürchtet, dass sie irgendwo feststecken könnte. "Ich bin aufs Dach geklettert und herumgelaufen, aber ich habe nichts entdeckt".

Die Feuerwehr musste eine große Drehleiter ausfahren um auf das Dach zu gelangen (Foto: Feuerwehr Worms)
Mit der Drehleiter ging es auf das Dach Feuerwehr Worms

Erst am Dienstagnachmittag hörte er dann ein klägliches Miauen. Es kam aus einem engen Spalt zwischen zwei Hausdächern. Zunächst hatte Andre Udrea noch versucht, seine Katze eigenhändig zu retten. Als das aber nicht gelang, verständigte er Feuerwehr und Tierrettung.

Großaufgebot der Feuerwehr

Insgesamt vier Einsatzwagen rückten an, die gerade von einem anderen Einsatz auf dem Weg zur Wache waren. Mit einer großen Drehleiter kamen die Feuerwehrleute auf das Dach. Sie brauchten dann aber über eine Stunde, um Bonnie mit einem langen Kächer aus dem Spalt befreien zu können. Anschließend wurde sie direkt ihrem Besitzer in die Arme gegeben.

André Udrea und seine Familie sind glücklich, dass ihre Katze Bonnie wieder zu Hause ist (Foto: SWR, Karin Pezold)
Karin Pezold

Eine Katze und ihre sieben Leben

Andre Udrea brachte seine Bonnie dann sicherheitshalber direkt zum Tierarzt. Vorher erzählte er noch, dass seine Freundin Bonnie als kleines Kätzchen halbtot von einem Bauernhof gerettet und in die Familie gebracht hatte. Am Dienstag wurde ihr also zum zweiten Mal das Leben gerettet. Damit hätte Bonnie von ihren sprichwörtlichen sieben Katzen-Leben also noch fünf.

Neustadt

Spendenaktion für Flutopfer im Ahrtal Feuerwehrleute aus Neustadt laufen nach Mayschoß

Drei Feuerwehrmänner aus Neustadt laufen von der Pfalz bis ins Ahrtal - in voller Montur und für einen guten Zweck: um Spenden für den überfluteten Ort Mayschoß im Ahrtal zu sammeln.  mehr...

Sankt Goarshausen

Wanderer entdeckten Tier in St. Goarshausen Jäger rettet hilfloses Rehkitz am Loreleyfelsen

Ein Jäger hat am Pfingstmontag am Loreleyfelsen einem hilflosen Rehkitz geholfen. Wie die Polizei in Sankt Goarshausen mitteilte, trug der Jäger das offenbar verwaiste Rehkitz 210 Stufen nach unten zum Fuß des Loreleyfelsens.  mehr...

STAND
AUTOR/IN