Rettungsübung in einem Abwasserkanal (Foto: SWR)

Ernstfall geprobt

Feuerwehrübung in Mainz: Rettung aus dem Abwasserkanal

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dietz/Katja Jorwitz

In einem Abwasserkanal in Mainz-Gonsenheim hat es eine Übung der Feuerwehr und des städtischen Wirtschaftsbetriebs gegeben. Gerettet wurde ein Kanalarbeiter.

Das war das Szenario: In einem Regenwasser-Kanal ist ein Kanalarbeiter bewusstlos geworden - vermutlich durch Faulgase oder Sauerstoffmangel. Sein Gaswarngerät, das er am Gürtel trägt, hat ihn nicht alarmiert. Weil seine Kollegen keinen Kontakt mehr mit ihm haben, rufen sie die Feuerwehr. Der Mann muss so schnell wie möglich aus dem Kanalsystem gebracht werden.

Video herunterladen (8,7 MB | MP4)

Feuerwehrtaucher im Einsatz

Dafür nähern sich die Einsatzkräfte über zwei verschiedenen Einstiege dem unterirdischen Unglücksort. Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Michael Ehresmann waren 20 Feuerwehrleute im Einsatz, darunter auch zwei Taucher. Mit schweren Atemschutzgeräten mussten die Rettungskräfte den Kanalarbeiter dann durch einen engen, vier Meter tiefen Gullyschacht wieder ans Tageslicht bringen. Dies funktionierte laut Feuerwehr gut. Um 14:22 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden, um 14:43 Uhr war der Arbeiter gerettet.

Seit 2019 wegen Corona keine Kanalübungen mehr

Nach Angaben von Ehresmann hat die Mainzer Feuerwehr seit 2019 wegen der Corona-Pandemie keine Kanalübungen mehr gemacht. Normalerweise probe man dies einmal im Jahr. In diesem Monat gibt es nun gleich drei Übungen, damit jede Wachabteilung die Möglichkeit hat, eine Kanalrettung zu proben. Bei der Übung soll auch das Zusammenspiel von Feuerwehr und Wirtschaftsbetrieb getestet werden. Dieser ist für das Mainzer Kanalsystem zuständig.

Mainz

Wattestäbchen, Feuchttücher und Co Wirtschaftsbetrieb Mainz warnt wegen Trockenheit vor Müll im Abwasser

Hitzewellen und Trockenheit machen auch der Abwasserwirtschaft in Mainz zu schaffen. Denn weniger Wasser in den Kanälen bedeutet: Mehr Müll bleibt darin hängen.  mehr...

Mainz

240 Menschen an Großübung beteiligt Retter proben Ernstfall im Hechtsheimer Autobahntunnel in Mainz

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte haben am Sonntag im Autobahntunnel Mainz-Hechtsheim ein Notfall-Szenario geprobt. Das Bauwerk wurde dafür fast einen halben Tag lang gesperrt.  mehr...

Worms/Mainz

Training für die Einsatzkräfte ASB übt Katastrophenfall im Mainz-05-Stadion

Ein Sportboot brennt, im Stadion explodiert eine Gasflasche: In Worms und Mainz haben Katastrophenschutzübungen stattgefunden. Der Arbeiter-Samariter-Bund probte den Ernstfall.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
Alexander Dietz/Katja Jorwitz