STAND

In Worms verschärft die Stadt ihre Corona Regeln in den städtischen Kindertagesstätten. Es wird in den Kitas nur noch feste Gruppen geben. Eine Durchmischung der Kinder und damit eine möglicherweise steigende Infektionsgefahr soll dadurch vermieden werden, meldet die Stadt. Ziel der Maßnahme sei, dass die Kitas auch dann offenbleiben können, wenn in einer Gruppe ein Corona Fall auftritt. In diesem Fall müsse nur die betroffene Gruppe in Quarantäne und nicht die ganze Kita. Gleiches soll auch für das Kita Personal gelten. Sollte hier jedoch ein Krankheitsfall eintreten, gebe es keine Vertretung von Kollegen aus anderen Gruppen.

STAND
AUTOR/IN