STAND

In Worms musste am Mittwochmorgen ein Jobcenter evakuiert werden, weil Mitarbeiter dachten, dass sie eine Bombe ticken hören. Am Ende stellte sich heraus: Es war nur tropfendes Wasser. Die Jobcenter-Mitarbeiter hörten laut Polizei am Gebäudeeingang ein monotones, gleichmäßiges Ticken. Weil sie sich nicht erklären konnten, woher es kam und Angst hatten, dass es eine Bombe im Briefkasten sein könnte, riefen sie die Polizei und die Feuerwehr. Auch sie konnten nicht erkennen, woher das Ticken kam, somit mussten Bombenentschärfer vom Landeskriminalamt (LKA) anrücken. Währenddessen wurden die umliegenden Gebäude evakuiert - darunter ein Wohnhaus und ein Fitnessstudio. Auch die Straße wurde gesperrt. Die Bomben-Experten vom LKA stellten dann die Quelle des Tick-Geräusches fest: Tropfendes Wasser aus einer angestauten Regenrinne.

STAND
AUTOR/IN