STAND

Am Wochenende hat es einen schweren Falschfahrerunfall auf der A60 bei Ingelheim gegeben. Der Verursacher ist im Krankenhaus gestorben.

Nach Angaben der Polizei war der 40-Jährige aus Heidelberg am frühen Samstagmorgen in Höhe der Anschlussstelle Ingelheim-West frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Dabei brannte der Wagen des Falschfahrers komplett aus.

Der Falschfahrer sei zunächst von Polizisten wiederbelebt und dann vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Dort sei der Mann später gestorben. Der Fahrer des anderen Wagens, ein 28-Jähriger aus Bad Kreuznach, wurde schwer verletzt.

Wieso und wo der Mann falsch auf die Autobahn aufgefahren ist, ist noch unklar. Mindestens ein Autofahrer habe ihm noch ausweichen können, heißt es von Seiten der Polizei. Die Ermittlungen dauern an, inzwischen hat die Mainzer Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.

29-Jähriger stirbt bei Unfall mit Reisebus auf A61 Handy des Falschfahrers wird ausgewertet

Ein Falschfahrer ist am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 61 bei Alzey in einen Reisebus gekracht und ums Leben gekommen. Jetzt wird sein Handy ausgewertet.  mehr...

Nachrichten, Wetter SWR2

STAND
AUTOR/IN