Wiesbaden

20-Jährigr wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

STAND

Ein 20-jähriger Mann muss sich am Dienstag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Wiesbadener Amtsgericht verantworten. Er soll vor einem Jahr unter Drogen- und Alkoholeinfluss einen schweren Autounfall verursacht haben, bei dem sein Beifahrer tödlich verletzt wurde. Der 20-jährige Mann aus Eltville soll mit dem Beifahrer nachts in einem Mini Cooper auf der Landstraße von Hausen nach Kiedrich unterwegs gewesen sein. Dabei hatte er laut Anklage 1,1 Promille Alkohol im Blut und stand unter dem Einfluss von Cannabis. Er soll zu schnell gefahren und deswegen rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Der Mini rutschte einen Abhang hinunter und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Der Mitfahrer erlitt ein schweres Schädel-Hirntrauma und Blutungen in einer Herzkammer. Er starb im Krankenhaus. Das Wiesbadener Amtsgericht wird voraussichtlich noch am Dienstag ein Urteil verkünden.

STAND
AUTOR/IN