Der sanierte Plenarsaal im Deutschhaus in Mainz (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Nach sechs Jahren Sanierung

Landtag in Mainz feiert Rückkehr ins Deutschhaus

STAND

Sechs Jahre lang in Provisorien, jetzt wieder im historischen Deutschhaus am Mainzer Rheinufer. Am Mittwoch feierte der rheinland-pfälzische Landtag seine Rückkehr mit einem Festakt.

"Wir sind wieder zurück", sagte Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD). "Das geschichtsträchtige barocke Deutschhaus erstrahlt heute in neuem Glanz." Und die 101 Abgeordneten und die Kabinettsmitglieder applaudierten. Hering rief dazu auf, die Demokratie genauso zukunftsfähig zu machen wie das erneuerte Landtagsgebäude. Wenn der Landtag sich in zwei Wochen zu seiner ersten Plenarsitzung im neuen Rund treffe, komme den Abgeordneten eine Vorbildfunktion zu: "Wir sollten zeigen, wie ein heftiger Streit in der Sache trotzdem respektvoll und auf Augenhöhe geführt werden kann", so Hering. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte, der neue Landtag sei ein wahrhaftes Bürgerparlament geworden: Attraktiv, modern, zeitgemäß. Es sei ein wunderbarer Ort der Demokratie.

Feueralarm bei der Eröffnungsfeier

Eine kleine Panne nach der symbolischen Schlüsselübergabe nahmen die Teilnehmer der Eröffnungsfeier mit Humor: Wie schon bei der letzten Landtagssitzung in der vorübergehend genutzten Rheingoldhalle kam es zu einem Feueralarm, der sich schnell als Fehlalarm erwies. 

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Die Sanierung des historischen Gebäudes am Mainzer Rheinufer und die Modernisierung des Plenarsaals begann 2016. Der Bau wurde bis auf die Außenmauern entkernt und neu errichtet. 73 Millionen Euro kostete die Sanierung. Das sind 13 Millionen mehr als ursprünglich eingeplant. Als Gründe nennt Landtagspräsident Hering unter anderem gestiegene Baukosten und Verzögerungen durch die Corona-Pandemie.

Der Barockbau am Rhein wirkt im Inneren nun modern. Der Architekt setzte hierfür auf helle Eiche, auf Sandstein und auf Böden aus Muschelkalk. Dazu sorgt viel Glas für lichtdurchflutete, offene Räume im Deutschhaus.

Festakt am Mittwoch, Führungen am Freitag

Am Mittwochmittag wurde vor dem Gebäude das Kunstwerk "Drei Farben" des Berliner Künstlers Michael Sailstorfer eingeweiht: Es sind drei große Stoffbahnen in Schwarz-Rot-Gold, die in Messingrahmen hängen.

Neuer Anbau am Deutschhaus - für die Gastronomie (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Der moderne Anbau am Mainzer Deutschhaus soll die öffentliche Gastronomie aufnehmen. (Bild: Juli 2020) Picture Alliance

Bürgerinnen und Bürger können sich am Freitag bei Führungen ein eigenes Bild des sanierten Gebäudes machen. Interessierte können sich auf der Internetseite des Landtages anmelden. Die erste Landtagssitzung im sanierten Deutschhaus ist in zwei Wochen geplant.

Mainz

Wiedereröffnung im September Deutschhaus-Sanierung in Mainz deutlich teurer als erwartet

Sechs Jahre lang wurde es saniert und innen komplett entkernt - im September soll das historische Landtagsgebäude in Mainz wiedereröffnet werden. Die Sanierungkosten sind noch einmal gestiegen - auf insgesamt 73 Millionen Euro.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Historikern und Archäologen gegen Demokratieforum Streit über Nutzung der Steinhalle

Der alte Landtag hat noch in der Steinhalle im Mainzer Landesmuseum getagt. Denn das eigentliche, historische Landtagsgebäude wird saniert. Demnächst soll es wieder dorthin zurückgehen - und deswegen stellt sich die Frage: was wird dann aus der Steinhalle im Landesmuseum? Darüber haben Archäologen und Historiker mit dem Land diskutiert. Denn die Vorstellungen gehen auseinander.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN