STAND

Auch in Rheinhessen haben mobile Teams mit den Corona-Impfungen begonnen. Die ersten Dosen des Biontech-Impfstoffs wurden in Pflegeheimen in Nieder-Olm und Mainz verimpft.

Geimpft wurde bereits in der "Seniorenresidenz in Nieder-Olm" und im "Mainzer Altenheim". Von den 14 Mainzer Seniorenheimen sind nach Angaben der Stadt insgesamt sechs als vorrangig eingestuft worden. Fünf werden also noch in den nächsten Tagen Impfstoff erhalten.

Im Mainzer Altenheim wurden 242 Bewohner und 150 Mitarbeiter gegen COVID-19 geimpft.

975 Impfdosen an Mainz ausgeliefert

Wo der Impfstoff aktuell gelagert wird, möchte das Gesundheitsministerium aus Sicherheitsgründen nicht sagen. An die Stadt Mainz wurden laut einer Sprecherin 975 Impfdosen ausgeliefert. Am Mittwoch sollen noch einmal genau so viele folgen.

In den Impfzentren in der Region wird bislang noch nicht geimpft. In Mainz soll aber nach Angaben von Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) kommende Woche damit begonnen werden.

Mobile Impfteams in Worms

In Worms ist noch unklar, wann die Arbeit im Impfzentrum aufgenommen wird. Man werde zunächst mobile Impfteams in Pflegeheime schicken, so eine Sprecherin. Danach müsse man schauen, wie viel Impfstoff verfügbar sei und könne dann hoffentlich auch bald im Impfzentrum loslegen.

Erste Impfung in Koblenz

Am Sonntagvormittag ist die erste Rheinland-Pfälzerin in einem Pflegeheim in Koblenz gegen Covid-19 geimpft worden. Insgesamt neun Teams rückten am Sonntag aus und impften Bewohner und Mitarbeiter in Altenheimen in Mainz und Nieder-Olm, zudem in Daun, Gerolstein, Linz, Kusel, Neuhofen und Koblenz, wie Landesimpfkoordinator und Gesundheitsstaatssekretär Alexander Wilhelm sagte. Zunächst sind Altenheime und Senioreneinrichtungen in den Regionen an der Reihe, in denen die Infektionszahlen am 16. Dezember über der durchschnittlichen Sieben-Tage-Inzidenz des Landes lagen.

Video herunterladen (4,5 MB | MP4)

Keine Komplikationen bei ersten Impfungen

Wie ein Sprecher des Ministeriums dem SWR mitteilte, hätten die rund 1.200 Geimpften am Sonntag keine allergischen Reaktionen gezeigt.

Die Menge an Impfstoff gegen Covid-19 sei zunächst begrenzt, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) vor dem Impfstart. Zunächst versorgt würde unter anderem der Kreis Bad Kreuznach und die Stadt Mainz - außerdem die Kreise Germersheim, Kusel, Neuwied, der Rhein-Pfalz-Kreis und der Kreis Vulkaneifel sowie die kreisfreien Städte Frankenthal, Koblenz, Ludwigshafen und Speyer. Insgesamt bekämen 200 Einrichtungen Impfstoff.

Wer ist nach den Altenheimbewohnern dran?

Nach der Ausweitung der Impfungen auf weitere Altenheime wird das medizinische Personal in den Krankenhäusern geimpft. Auch Menschen über 80 Jahre sind dann an der Reihe. Einen genauen Termin dafür gibt es aber noch nicht. Sicher ist nur, dass die Personen nicht warten müssen, bis alle 560 Altenheime im Land mit ihren 42.500 Bewohnern und 35.600 Beschäftigten dran waren.

Nieder-Olm

Interview mit dem Leiter der Seniorenresidenz Nieder-Olm So liefen die ersten Corona-Impfungen in Nieder-Olm

55 Bewohner und über 80 Mitarbeiter der Seniorenresidenz in Nieder-Olm konnten am Sonntag gegen COVID-19 geimpft werden. Damit gehörten sie zu den ersten in ganz Deutschland.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Impf-Auftakt in Koblenzer Seniorenheim 91-Jährige als erste Rheinland-Pfälzerin gegen Corona geimpft

In Rheinland-Pfalz haben die Corona-Impfungen begonnen. Als erste Person wurde am Sonntagvormittag eine 91-jährige Bewohnerin eines Alten- und Pflegeheims in Koblenz geimpft.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Fragen und Antworten Wissenswertes zur Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz

Von der Terminvergabe bis zur Spritze: Nach und nach werden die Details zur Organisation der Corona-Impfung geklärt. Hier finden Sie im Überblick die wichtigen Informationen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Neue Verordnung soll am Montag in Kraft treten

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Ende Januar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN