STAND

Im Altenpflegezentrum Osthofen sind über das Wochenende 24 neue Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. Nach Angaben des Kreises Alzey-Worms sind 19 Bewohner und fünf Mitarbeiter betroffen.

Die Leitung der Einrichtung sei geschockt, so die Sprecherin, dort könne man sich derzeit nicht erklären, wie das Virus in die Einrichtung gekommen sei. Es gebe ausreichend Schutzkleidung und Masken, außerdem seien die Hygienemaßnahmen eingehalten worden. Bei den betroffenen Bewohnern handele es sich um viele demente Menschen, diese ließen sich nur schwer in ihren Zimmern halten.

Trotzdem habe man sie nun von den anderen Bewohnern isoliert. Derzeit zeigten die meisten von ihnen keine Symptome der Krankheit. Vorsorglich seien auch alle anderen Bewohner getestet worden, die Ergebnisse stehen noch aus. Die betroffenen Mitarbeiter sind in häuslicher Quarantäne.

STAND
AUTOR/IN