STAND

Nach einem Corona-Ausbruch im Bodelschwingh Zentrum in Meisenheim (Kreis Bad Kreuznach) sind dort 700 Menschen auf das Virus getestet worden. Nur ein Test sei positiv ausgefallen.

Der Träger der Einrichtung - die Kreuznacher Diakonie - teilte mit, damit stehe fest, dass die Einrichtung für Menschen mit Behinderung nicht durchseucht sei. Es sei aber auch klar, dass dies nur eine Momentaufnahme sei. Es könnten jederzeit noch weitere Fälle auftreten.

Vergangene Woche hatte es in einer Wohngruppe und der Werkstatt einen Corona-Ausbruch gegeben. 63 Menschen wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Betroffenen stehen seither unter Quarantäne. Schwere Krankheitsverläufe gibt es laut Kreuznacher Diakonie derzeit nicht.

Betreuung von Menschen mit Behinderung

Das Bodelschwingh Zentrum liegt am Rand von Meisenheim. Dort leben 380 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Auf dem Gelände gibt es neun Häuser, in denen Wohngruppen untergebracht sind, dazu eine Förderschule, eine Werkstatt und eine Tagesförderstätte.

STAND
AUTOR/IN