STAND

Mit einem Fahrzeug-Konvoi haben am Samstag nach Veranstalterangaben mehr als 1.000 Camper aus dem gesamten Bundesgebiet für die Öffnung von Campingplätzen demonstriert. Die Initiative "Campen mit Abstand" sieht in dieser Art des Urlaubs "eine der sichersten Reiseformen". Das zu verbieten sei nicht fair - weder für Camper noch für Campingplatzbetreiber, heißt es. Der Protestzug führte vom Messegelände im Mainzer Stadtteil Hechtsheim über eine Rheinbrücke nach Wiesbaden. An einem ersten Camper-Korso am 17. April in Berlin hatten ebenfalls mehr als 1.000 Camper teilgenommen.

STAND
AUTOR/IN