Ingelheim

Erste Bußgeldverfahren gegen ungeimpfte Pflegekräfte

STAND

In der Region Rheinhessen-Nahe sind die ersten Bußgeldverfahren gegen ungeimpfte Pflegekräfte eingeleitet worden. Allein das Gesundheitsamt des Landkreises Mainz-Bingen hat nach Angaben eines Sprechers 200 Verfahren an die Bußgeldstelle übergeben. Für Mitarbeitende in Pflegeberufen gilt die sogenannte einrichtungsbezogene Impfpflicht. Wer nicht gegen das Coronavirus geimpft ist und das nicht medizinisch begründen kann, muss mit Bußgeldern oder einem Arbeitsverbot rechnen. Auch im Kreis Bad Kreuznach ist laut eines Sprechers das erste Bußgeldverfahren eingeleitet worden. Weitere würden bald folgen. Im Kreis müssten etwa 400 Pflegekräfte überprüft werden, das sei sehr aufwändig. Auch im Landkreis Alzey-Worms laufen die Überprüfungen noch. Nach Angaben einer Sprecherin wurden gerade Briefe an mehrere Hundert Pflegekräfte verschickt - mit der Aufforderung, innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Impfung nachzuweisen.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen RKI: Bei Kindern aktuell häufiger Grippe als Corona diagnostiziert

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN