Schnelltestzentrum Mainz, Altes Postlager (Foto: SWR)

Bürgertests wieder kostenlos

Bald wieder mehr Schnelltestzentren in Rheinhessen?

STAND

Erst wurden sie ab- jetzt wieder angeschafft: Die Rede ist von kostenlosen Bürgertests. Doch sind die Anbieter in der Region Rheinhessen-Nahe vorbereitet?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Freitagvormittag angekündigt, dass Bürgertests ab dem 13. November wieder für alle kostenlos sein sollen. 

Mainz bekommt weiteres Corona-Testzentrum

Das Unternehmen Covimedical betreibt drei Testzentren in Mainz. Bereichsleiter David Timm sagt, wegen des Weihnachtsmarktes sei bereits ein weiterer Standort am Neubrunnenplatz geplant. Ansonsten gehe er davon aus, dass die bestehenden Zentren ausreichen.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Designierte Familienministerin Spiegel für Kontaktbeschränkungen

Seit dem 24. November gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. Die aktuelle Entwicklung der mittlerweile vierten Welle im Land finden Sie hier im Blog.  mehr...

Im Kreis Mainz-Bingen wird noch abgewartet, wie sich die Nachfrage am Testzentrum am Ingelheimer Großmarkt entwickelt. Wie der Kreis mitteilte, wird derzeit geprüft, ob und inwiefern die kommunalen Teststellen in den jeweiligen Gemeinden wieder reaktiviert werden können. Aufgrund der recht kurzfristigen Entscheidung des Bundes gebe es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Pläne.

Unabhängig von den kommunalen Teststellen gibt es nach Angaben des Kreises jedoch weiterhin kommerzielle Anbieter sowie einige Apotheken, bei denen sich die Bürgerinnen und Bürger auf Corona testen lassen können.

Durchführung eines Coronatests (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein)
Ab dem 13. November sollen die Corona-Schnelltests für alle wieder kostenlos sein. picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein

Teststellen und Labore suchen Personal

Die Malteser in Mainz versuchen nach eigenen Angaben jetzt zusätzliches Personal zu finden, haben aber nach der Schließung des Testzentrums in Mainz-Hechtsheim noch keine Räume. Das Corona-Testzentrum wurde von den Maltestern in Zusammenarbeit mit der Unimedizin betrieben. In seinen etwa neun Monaten Betriebszeit wurden dort nach Angaben der Unimedizin mehr als 70.000 Antigen- und PCR-Tests durchgeführt.

Unterdessen will der Labordienstleister Bioscientia sein Personal deutlich ausweiten. Wie das Unternehmen mitteilte, werden derzeit zwischen 30 und 50 neue Mitarbeitende gesucht. Der Grund: Schon jetzt sei die Zahl der durchgeführten PCR-Tests am Hauptstandort Ingelheim im Kreis Mainz-Bingen stark gestiegen. Der Labordienstleister rechnet damit, dass die Nachfrage weiter zunimmt, wenn die Bürgertests wieder kostenlos sind.

Momentan würden im Labor in Ingelheim täglich mehr als 8.000 PCR-Tests durchgeführt. Zum Vergleich: Vor einem Monat seien es noch ca. 3.000 gewesen.

Alzey

Kontaktnachverfolgung kaum noch möglich Rheinhessische Gesundheitsämter sind am Limit

Die Gesundheitsämter in Rheinhessen und an der Nahe arbeiten derzeit am Limit. Die Mitarbeitenden schaffen es kaum noch, alle Kontakte nachzuverfolgen. Positiv Getestete werden zum Teil schon gebeten, ihre Kontaktpersonen selbst zu informieren.  mehr...

RLP

Viele Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt Fast überall in RLP gilt jetzt Corona-Warnstufe 2

In Rheinland-Pfalz rollt die vierte Welle der Corona-Pandemie. Weil immer mehr Menschen mit Covid-19 auf Intensivstationen liegen, gilt Warnstufe 2 im Land - aber nur noch bis einschließlich Dienstag.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Sport in Corona-Zeiten Neue Corona-Regeln in RLP: Was ändert sich für den Sport?

Die Corona-Situation verschärft sich aktuell mit jeder Woche. Nach Verschärfungen auf Bundesebene hat jetzt auch Rheinland-Pfalz die Regeln angepasst. Diese gelten ab Mittwoch, den 24. November. Wie wirkt sich das auf den Sport aus?  mehr...

STAND
AUTOR/IN