STAND

Auch in Rheinhessen breitet sich die britische Virus-Mutation immer weiter aus.

Nach Angaben eines Sprechers des Ingelheimer Labordienstleisters Bioscientia sind aktuell gut die Hälfte aller Positiv-Proben auf die britische Virusvariante zurück zu führen. In den vergangenen drei Tagen wurden demnach in Ingelheim 236 positive Corona-Proben ausgewertet. Bei 106 davon sei die Variante aus Großbritannien nachgewiesen worden, nur bei zweien die Variante aus Südafrika. Bioscientia untersucht nach eigenen Angaben Corona-Proben aus ganz Rheinland-Pfalz. Hauptsächlich würden allerdings Proben aus den Landkreisen Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Bad Kreuznach eingehen, so Bioscientia.

STAND
AUTOR/IN