Ein ausgebranntes Wrack steht am Straßenrand auf der L244 (Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach/VG Rüdesheim)

Flächenbrand verhindert

Auto fängt an Ampel bei Bad Kreuznach plötzlich Feuer

STAND

Eine Frau musste an einer roten Ampel halten, plötzlich stand ihr Auto in Flammen und brannte völlig aus. Die Feuerwehr konnte noch Schlimmeres verhindern.

Der Wagen fing laut Polizei plötzlich an zu brennen, als die Fahrerin am Donnerstagnachmittag an einer Ampel auf der Landesstraße 244 bei Bad Kreuznach halten musste. Die Frau konnte ihren Pkw noch schnell und unverletzt verlassen, aber bis die Feuerwehr eintraf, stand das Auto lichterloh in Flammen. Die Rauchsäule war weithin sichtbar.

Ein Feuerwehrmann löscht vorne das brennende Auto, von dem wegen des enormen Rauchs nichts zu sehen ist (Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach/VG Rüdesheim)
Das Auto auf der L244 brannte völlig aus. Feuerwehr Bad Kreuznach/VG Rüdesheim

Feuerwehr brauchte mehr Einsatzkräfte

Dabei brannte auch bereits die Böschung am Straßenrand. Um einen Flächenbrand zu verhindern, forderte der Einsatzleiter ein weiteres Löschfahrzeug an. Durch das schnelle Eingreifen, so der Wehrleiter, habe das Feuer im Buschwerk auf rund 100 Quadratmeter begrenzt werden können.

Feuerwehrleute löschen hinter dem ausgebrannten Pkw die Böschung (Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach/VG Rüdesheim)
Auch die Böschung hatte wegen des Pkw-Brandes Feuer gefangen. Feuerwehr Bad Kreuznach/VG Rüdesheim

Vermutlich ein technischer Defekt am Auto

Die Landesstraße bei Bad Kreuznach musste während des Einsatzes für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich laut Feuerwehr ein langer Stau. Die Polizei vermutet als Brandursache einen technischen Defekt an dem Wagen.

STAND
AUTOR/IN