STAND

Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Neustadt sind am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden. Fünf Patienten seien mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Feuerwehr mit. Außerdem sei ein Hund gestorben. Das Feuer war laut Feuerwehr in einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen. Mehrere Personen mussten demnach mit einer Drehleiter gerettet werden. Da nach dem Brand Gas und Heizung abgestellt werden mussten, sei das Haus derzeit unbewohnbar. Die Brandursache sowie die Höhe des Schadens waren zunächst nicht bekannt.

STAND
AUTOR/IN