Ober-Olm

Bewohner eines Einfamilienhauses durch Feuer verletzt

STAND

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat es in einem Einfamilienhaus in Ober-Olm im Kreis Mainz-Bingen gebrannt. Nach Angaben der Polizei wurde ein Bewohner leicht verletzt, da er Rauch eingeatmet hatte. Durch das Feuer wurde das erste Obergeschoss vollständig zerstört. Auch die Möbel im Erdgeschoss wurden durch das Löschwasser beschädigt. Wie die Polizei weiter mitteilt, liegt der Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Warum das Feuer ausgebrochen war, muss noch weiter ermittelt werden. Nach jetzigem Erkenntnisstand könnte der Brand durch einen technischen Defekt an einem Elektrogerät ausgelöst worden sein.

STAND
AUTOR/IN