STAND

Polizeibeamte haben in der Nacht zum Donnerstag bei Mommenheim ein verlassenes Unfallauto entdeckt, in dem sich frische Blutspuren befanden. Die Beamten suchten mit Hunden und einem Hubschrauber nach möglichen Verletzten, aber ohne Erfolg. Den Besitzer des Wagens trafen sie dann unverletzt zuhause an - er hatte sein Fahrzeug kurz zuvor in eine Werkstatt gebracht. Dort fanden die Beamten den Werkstattbesitzer alkoholisiert und mit mehreren Verletzungen. Der Polizei gegenüber gab er an, ein anderer Mann sei gefahren. Der wiederum bestritt seine Beteiligung an dem Unfall. Blutuntersuchungen und ein Gutachter sollen nun den Unfallhergang und die Beteiligung der Personen klären. 

STAND
AUTOR/IN