STAND

Der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech kann sich in der Oberstadt weiter vergrößern. Auf einem neuen Biontech-Campus sollen zusätzliche Labor- und Büroflächen für insgesamt 2.000 Mitarbeitende entstehen.

"Wir planen, unseren Hauptsitz an der Goldgrube zu einem Forschungs-Campus mit Verwaltung weiterzuentwickeln", sagte der für das Labormanagement zuständige Biontech-Manager François Perrineau bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Demnach sollen nach aktueller Planung in der Mainzer-Oberstadt Labor- und Büro-Flächen für 1.000 Mitarbeitende in der Forschung und Entwicklung sowie 1.000 Mitarbeitende in der Verwaltung entstehen.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

Mit der Fertigstellung des gesamten Campus werde frühestens 2025 zu rechnen sein. Marburg und Idar-Oberstein werden laut Biontech weiterhin Hauptstandorte für die Herstellung des COVID-19-Impfstoffes und Produktkandidaten für klinische Studien sein.

Biontech-Campus soll ins neue Quartier integriert werden

Biontech hat seit 2011 seinen Hauptsitz auf dem Gelände der Generalfeldzeugmeister-Kaserne (GFZ) in der Mainzer Oberstadt. Seitdem hat sich das Unternehmen an diesem Standort immer weiter vergrößert. Mit der Zielsetzung, Mainz als Wissenschaftsstandort im Allgemeinen und die zukünftige Entwicklung von Biontech im Speziellen langfristig zu stärken, war das städtebauliche Konzept für das Gebiet der ehemaligen GFZ-Kaserne nach Angaben der Stadt Anfang des Jahres nochmals intensiv mit der Biontech abgestimmt und weiterentwickelt worden.

Um dem gesteigerten Flächenbedarf des Pharmaunternehmens gerecht zu werden, soll laut Stadt nun der im Quartier integrierte, jedoch eigenständige Biontech-Campus auf mehr als 40.000 Quadratmetern entstehen. Zu den Kosten wollten sich weder Biontech noch die Stadt Mainz äußern.

Plan der GfZ-Kaserne in der Mainzer-Oberstadt mit neuem Biontech-Campus (Foto: Stadt Mainz)
Der Plan für das neue Quartier in der Oberstadt zeigt neben dem Biontech-Campus auch neue Wohnungen, zwei Kitas, ein Gebäude für die Ortsverwaltung der Oberstadt und einen Vollversorger. Stadt Mainz

Stadt möchte Biontech in Mainz halten

"Ich freue mich, dass Biontech erfolgreich wächst und die Firmenzentrale in der Mainzer Oberstadt deshalb in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden soll", sagte Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) am Dienstag. Die Bundeswehr werde das Gelände spätestens Mitte nächsten Jahres vollständig räumen. Dann werde die Grundstücksverwaltungsgesellschaft der Stadt Mainz das komplette Areal erwerben.

"Die Landeshauptstadt weiß, welches Juwel sie [mit Biontech] in ihren Stadtgrenzen birgt und wir sind stolz darauf. Natürlich möchten wir diesen Namen dauerhaft mit Mainz verbunden wissen," so Ebling.

Neben dem Campus sollen neue Wohnungen entstehen

Die Mainzer Baudezernentin Marianne Grosse (SPD) betonte, dass es neben dem Biontech-Campus in dem neuen Oberstadt-Quartier auch Raum für neue Wohnungen, zwei Kindertagesstätten, ein Gebäude für die Ortsverwaltung der Oberstadt und einen Vollversorger geben werde. "Diese Kombination ist ein großer Gewinn für alle“, so Grosse.

Ursprünglich waren auf dem rund zehn Hektar großen Gelände der GfZ-Kaserne mindestens 500 Wohnungen geplant. Sie sollten entstehen, sobald die Bundeswehr 2022 das Gelände verlassen und auf die Flächen der Kurmainz-Kaserne in Mainz-Hechtsheim umgezogen ist. Nach Angaben der Stadt Mainz kann die Anzahl von etwa 450 Wohnungen trotz der Vergrößerung der Flächen für Forschung und Technologie "weitestgehend erhalten bleiben". Das sei unter anderem dadurch möglich, dass die Geschosse erhöht worden seien.

Mainz

Stadt kauft Gelände Mainz will Biontech in der Stadt halten

Mit der Firma Biontech hat die Stadt Mainz ein weiteres Unternehmen von weltweitem Ruf. Es wird bereits expandiert und gebaut, nun haben Stadt und Biontech ein weiteres Gelände im Blick.  mehr...

Mainz

Corona-Impfstoffhersteller an der Mainzer Goldgrube Stadt Mainz freut sich über Biontech-Milliardengewinn

Der Mainzer Corona-Impfstoffhersteller Biontech hat über 1,1 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Bringt das der Stadt Mainz nun höhere Steuereinnahmen?  mehr...

Mainz

Zwei zusätzliche Standorte Weltunternehmen Biontech expandiert in Mainz

Die ganze Welt schaut derzeit auf Biontech. Das Mainzer Unternehmen produziert einen der Corona-Impfstoffe. Aufgrund der großen Nachfrage vergrößert sich Biontech jetzt.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Mainzer Biotechnologie-Unternehmen Biontech macht im ersten Quartal einen Milliardengewinn

Der Corona-Impfstoffproduzent Biontech aus Mainz hat im ersten Quartal 2021 einen Milliardengewinn verbucht. Nun sollen die Produktionskapazitäten weiter ausgebaut werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN