Das Logo und der Schriftzug der Firma Biontech steht auf der Fassade eines neuen Gebäudes in einem Gewerbegebiet von Mainz in Rheinland-Pfalz. Der Entwickler des ersten Corona-Impfstoffes Biontech stellt am 30.03.2021 die Zahlen für das 4. Quartal und Gesamtjahr 2020 vor.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Corona-Impfstoffhersteller an der Mainzer Goldgrube

Stadt Mainz freut sich über Biontech-Milliardengewinn

STAND

Der Mainzer Corona-Impfstoffhersteller Biontech hat über 1,1 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Bringt das der Stadt Mainz nun höhere Steuereinnahmen?

Die Zahlen, die Biontech am Montag veröffentlichte, konnten sich sehen lassen: Im ersten Quartal 2021 setzte das Pharmaunternehmen rund 2,05 Milliarden Euro um. Unter dem Strich blieb Biontech so ein Gewinn von über 1,1 Milliarden Euro. Vor einem Jahr verbuchte das Mainzer Biotechnologie-Unternehmen noch einen Verlust von rund 53 Millionen Euro.

Impfstoff ein weltweiter Erfolg

Hintergrund dieses Gewinnsprungs ist natürlich die Entwicklung des erfolgreichen Corona-Impfstoffes. Vor einem Jahr schlugen noch die enormen Entwicklungskosten des mRNA-Vakzins zu Buche, was zu einem deutlichen Minus in der Biontech-Kasse führte.

Das Firmenschild von Biontech mit Hausnummer und Adresse (Foto: SWR, Sarina Fischer)
Sarina Fischer

Gewinn- und Verlustrechnung

Der Finanzdezernent der Stadt Mainz, Günter Beck (Bündnis90/Die Grünen), freut sich über die Quartalszahlen des Unternehmens, das seinen Firmensitz an der Mainzer Goldgrube hat. Dies sei ein Riesengewinn, so Beck. Ob die Stadt nun aber einen - so Beck wörtlich - Goldregen aus der Gewerbesteuer bekäme, könne er nicht sagen. Das unterliege dem Steuergeheimnis. Außerdem hinge das davon ab, wie viele Verluste der vergangenen Jahre mit den Gewinnen verrechnet würden.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die EU weitere 1,8 Milliarden Impfstoff-Dosen von Biontech kauft. Außerdem will das Mainzer Unternehmen nach Südostasien expandieren.

Biontech als Mainzer Aushängeschild

Der Mainzer Wirtschaftswissenschaftler Markus Hehn bezeichnet die Entwicklung von Biontech als phänomenal. Das Pharmaunternehmen sei für Mainz ein absolutes Aushängeschild. Biontech stärke die Stadt als Forschungsstandort, und das könne auch andere Biotechnologie-Unternehmen oder Start-Ups nach Mainz ziehen.

Mainz

Mainzer Biotechnologie-Unternehmen Biontech macht im ersten Quartal einen Milliardengewinn

Der Corona-Impfstoffproduzent Biontech aus Mainz hat im ersten Quartal 2021 einen Milliardengewinn verbucht. Nun sollen die Produktionskapazitäten weiter ausgebaut werden.  mehr...

Mainz

Nach Vorstoß der US-Regierung Biontech gegen Aufhebung von Corona-Impfpatenten

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie sorgt das Thema Aufhebung von Impfpatenten für hitzige Debatten. Die US-Regierung hatte eine Aussetzung der Patente vorgeschlagen. Impfstoffhersteller lehnen das aber ab.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aufklärungsarbeit mit Dolmetschern Rheinland-Pfalz hat Impfungen mit Johnson & Johnson gestartet

Rheinland-Pfalz verimpft seit Dienstag Johnson & Johnson. Erste Impfungen damit gibt es in der AfA Trier. Der Impfstoff kann an alle über 60 und nach ärztlicher Aufklärung auch an Jüngere verabreicht werden.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN