Ugur Sahin (l-r), seine Frau Özlem Türeci, Gründer des Mainzer Corona-Impfstoff-Entwicklers Biontech, Katalin Kariko, Senior Vizepräsidentin von Biontech, und Christoph Huber, Gründer von Biontech, bekommen den Deutschen Zukunftspreis 2021. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christophe Gateau)

Auszeichnung für Corona-Impfstoff

Deutscher Zukunftspreis geht an Mainzer BioNTech-Team

STAND

Das Team von BioNTech in Mainz erhält eine der höchsten Ehrungen der deutschen Wissenschaft: Bundespräsident Steinmeier verlieh den Firmengründern den Deutschen Zukunftspreis.

Für den Nobelpreis hat es in diesem Jahr nicht gereicht, aber die Mainzer Forscher Özlem Türeci und Ugur Sahin haben am Mittwochabend einen der wichtigsten Preise bekommen, den die Bundesrepublik für Technik und naturwissenschaftliche Innovationen zu vergeben hat. Staatsoberhaupt Frank-Walter Steinmeier überreichte dem Team den mit 250.000 Euro dotierten Deutschen Zukunftspreis 2021.

Steinmeier: Impfstoff in "beispiellos kurzer Zeit" entwickelt

Sie hätten es in einer beispiellos kurzen Zeit geschafft, einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln und mit abgeschlossenen Studien bis zur Zulassung zu bringen, so Steinmeier.

Voraussetzung für die Verleihung des Zukunftspreises ist nicht nur die Innovation. Das Produkt muss auch bereits zur Marktfähigkeit entwickelt sein. Bereits die Nominierung gilt in Forscherkreisen als hohe Auszeichnung.

Ugur Sahin, Özlem Türeci und Christoph Huber sowie Katalin Karikó hatten in ihren jahrelangen Forschungen die mRNA-Technologie entwickelt. Sie ist die Basis für den weltweit ersten Covid-19-Impfstoff. Mit dem mRNA-Impfstoff gab das Mainzer Unternehmen nicht nur der Impfkampagne weltweit einen enormen Schub, sondern begründete auch eine neue Ära in der Medizin.

"Unsere Forschung hat mit der Motivation begonnen,( ...) Krebspatienten zu helfen, und jetzt sehen wir uns verpflichtet, der Menschheit zu helfen."

mRNA-Technik öffnet Türen zu vielen Therapien

Die mRNA-Technik könnte auch noch bei vielen anderen Krankheiten eingesetzt werden, hofft Ugur Sahin. Es öffne sich eine Tür zu neuen Therapiemöglichkeiten, so der Mitgründer von BioNTech.

Ugur Sahin ist Vorstandsvorsitzender von BioNTech, seine Ehefrau Özlem Türeci ist der Vorstand für Medizin. Christoph Huber ist wissenschaftlicher Berater und Mitglied im Aufsichtsrat. Huber ist Onkologe und Immunologe. Er war vorher Direktor der Medizinischen Klinik an der Unimedizin Mainz. Katalin Karikó arbeitet seit vielen Jahren an der mRNA-Technik und ist seit 2013 bei BioNTech. Die Ungarin ist Vize-Präsidentin des Unternehmens.

Gegen zwei Nominierte durchgesetzt

Nominiert waren in diesem Jahr neben dem Team von BioNTech noch zwei andere Teams von Wissenschaftlern. Zum einen Experten von Siemens, die einen speziellen Computertomographen für medizinische Diagnosen entwickelt haben. Damit können noch genauere Bilder des menschlichen Körpers erzeugt werden. Das andere Team hat ein Verfahren entwickelt, bei dem aus der Pflanze Russischer Löwenzahn Produkte wie Reifen hergestellt werden können.

BioNTech-Gründer bereits zweimal ausgezeichnet

Für BioNTech ist es bereits die dritte Auszeichnung für die Entwicklung des Corona-Impfstoffes. Das Team hat den Paul-Ehrlich-Preis erhalten. Außerdem sind Ugur Sahin und Özlem Türeci vom Bundespräsidenten mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Deutscher Zukunftspreis 2021 Biontech-Forschende gewinnen Zukunftspreis für mRNA-Impfstoff

Der Deutsche Zukunftspreis 2021 geht an das Biontech-Forscherteam Ugur Sahin, Özlem Türeci, Christoph Huber und Katalin Karikó für ihre Entwicklung eines mRNA-Impfstoffs gegen das Coronavirus.  mehr...

Mainz

Özlem Türeci, Ugur Sahin und Katalin Karikó Ein Leben für die Wissenschaft - und Biontech

Die beiden Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin sowie die Vizepräsidentin des Unternehmens, Katalin Karikó, haben ihr Leben der Forschung gewidmet. Drei Porträts.  mehr...

Mainz

Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis Biontech-Forscher erhalten renommierten Medizin-Preis

Die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin sowie die Biochemikerin Katalin Karikó werden mit dem Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis ausgezeichnet.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR