STAND
Die Große Mainzer Adlerfibel ist ein einzigartiges und eines der prachtvollsten Beispiele mittelalterlicher Handwerkskunst. (Foto: GDKE Rheinland-Pfalz - Landesmuseum Mainz (Foto: Ursula Rudischer))
Die Große Mainzer Adlerfibel ist ein einzigartiges und eines der prachtvollsten Beispiele mittelalterlicher Handwerkskunst. GDKE Rheinland-Pfalz - Landesmuseum Mainz (Foto: Ursula Rudischer)
Die Goldene Bulle - Exemplar des Erzbischofs von Mainz. Der Name der Urkunde leitet sich von der Art der Besiegelung ab, wobei Goldbullen recht häufig für Kaiser- oder Königsurkunden verwendet wurden. Österreichisches Staatsarchiv
Das prachtvolle Armreliquiar Karls des Großen - mit einer Darstellung seiner Frau, der Königin Beatrix - zeugt von der besonderen Verehrung des karolingischen Herrschers, die durch dessen Heiligsprechung im Jahr 1165 noch gefördert wurde. bpk | RMN - Grand Palais | Daniel Arnaudet
Willigiskasel: Kasel des Mainzer Erzbischofs Willigis (975-1011). Seit frühchristlicher Zeit ist die Kasel das zentrale Gewand des Geistlichen bei der Messfeier. Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz (Foto: Marcel Schawe)
STAND
AUTOR/IN