Bad Sobernheim

Impfzentrum zieht Bilanz

STAND

Im Landesimpfzentrum in Bad Sobernheim sind mehr als 100.000 Impfungen gegen das Corona-Virus verabreicht worden. Das Impfzentrum wurde am Wochenende als erstes in der Region Rheinhessen/Nahe geschlossen. Inzwischen laufen die Abbauarbeiten in dem ehemaligen Supermarkt in Bad Sobernheim, der vom Kreis Bad Kreuznach als Impfzentrum genutzt wurde.

Letztlich würden die Impfzentren auch aus wirtschaftlichen Gründen schließen, sagte der Leiter Benjamin Hilger. Die Kosten für eine Corona-Impfung beliefen sich hier auf rund 40 Euro, die Hausärzte bekämen 20 Euro pro Spritze. Bis Ende des Monats werden landesweit alle Impfzentren geschlossen. Die in Mainz und Ingelheim aber bleiben vorerst noch auf Stand-by, sodass sie innerhalb von einem bis drei Tagen wieder einsatzbereit sein könnten.

STAND
AUTOR/IN