Eine lebensecht wirkende Babypuppe hat den Polizeieinsatz in Wiesbaden ausgelöst. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Patrick Pleul)

Auf Parkbank entdeckt

Totes Baby vermutet - Puppe sorgt für Polizeieinsatz in Wiesbaden

STAND
ONLINEFASSUNG
Ilona Hartmann
SWR-Autorin Ilona Hartmann (Foto: SWR, Daniel Brusch)

Zu einem kuriosen Einsatz ist am Sonntagnachmittag die Polizei in Wiesbaden gerufen worden. Ein Spaziergänger glaubte, ein totes Baby entdeckt zu haben.

Gegen halb fünf Uhr am Sonntagnachmittag hatte der Spaziergänger seinen Fund gemeldet. In der Wiesbadener Klopstockstraße hatte er vermeintlich einen toten Säugling entdeckt.

Babypuppe wirkte laut Polizei lebensecht

Das Kind liege in einer Decke gewickelt auf einer Parkbank - so schilderte es der Mann den Beamten in seinem Notruf. Laut Polizei wurde daraufhin ein sofortiger Einsatz ausgelöst.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellte sich allerdings schnell heraus, dass es sich bei dem vermeintlich toten Kind um eine sehr lebensecht wirkende Puppe handelte. Laut Polizei gibt es bislang keine Hinweise auf die Person, die die Puppe dort abgelegt hat.

Mehr skurrile Polizeieinsätze in der Region

Wiesbaden

Brief zuhause hinterlassen Mädchen reißt nachts in Wiesbaden aus - wollte Youtuberin werden

Mitten in der Nacht hat die Wiesbadener Polizei eine 10-Jährige auf der Straße aufgegriffen. Die Kleine hatte offenbar große Karrierepläne.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Frau ruft bei WM-Finale um Hilfe Mainzer Polizei rückt zu emotionaler Argentinierin aus

Hilfeschreie aus einer Mainzer Wohnung führten am Sonntagabend zu einem Polizeieinsatz. Ursache war das WM-Finale.